Anzeige
Bitcoin erobert das All – mit Blockstream-Satelliten

Bitcoin erobert das All – mit Blockstream-Satelliten

Bitcoin im All: Blockstream hat ihren Satellitenservice nun auf den asiatisch-pazifischen Raum ausgedehnt. Außerdem kündigt das Blockchain-Unternehmen an, bald die Blockstream-API an den Start zu bringen. Damit wird es möglich, Nachrichten per Satellit zu versenden. Gezahlt wird dabei über das Bitcoin Lightning Network.

Bitcoin im All – „to the moon“ war gestern. Mit den aktuellen Fortschritten bei Blockstream bekommt der Begriff „Massenadaption“ eine ganz neue Bedeutung. Das Blockchain-Unternehmen Blockstream macht das bald möglich. Mit der Blockstream Satellite API soll man bald Nachrichten per Satellit an die ganze Welt senden können. Bezahlt und verschlüsselt werden sie über das Bitcoin Lightning Network.

Wie am 16. Dezember angekündigt, geht Blockstream in Phase 2 über. Damit dehnen sie ihren Service, den es bisher für ganz Amerika, Europa und Afrika gibt, auf den pazifisch-asiatischen Bereich aus.

Bitcoin für alle dank Blockstream-Satelliten

Das Satellitennetzwerk strahlt die gesamte Bitcoin Blockchain auf den Planeten aus – durch diese Auslagerung ins All unterbreitet das Unternehmen allen Menschen auf der Welt die Möglichkeit, am Bitcoin-Netzwerk teilzunehmen. Darüber hinaus kann man über die Satelliten unverschlüsselte Nachrichten verschicken.

Mit der Blockstream Satellite API soll es zudem ab Januar möglich sein, diese Nachrichten auch zu verschlüsseln, indem man das Bitcoin Lightning Network hinzunimmt. So können Transaktionen und Mitteilungen wirklich anonym werden – völlig unabhängig von etwaigen Internetprovidern bzw. -servern. Theoretisch braucht man für den Zugang lediglich eine Satellitenantenne – wie man sie von alten Fernsehempfängern kennt.

Dazu der Leiter des Blockstream-Projektes, Chris Cook:

„Während die Satellitenkommunikation traditionell kostenintensiv ist, wird Blockstream Satellite es Entwicklern endlich ermöglichen, die Satellitenkommunikation in ihren Anwendungen einzusetzen. Die neue API wird es ermöglichen, ‚Hello World‘ in die Welt zu senden, aber wir denken, dass Entwickler sich etwas einfallen lassen werden, was ein wenig abenteuerlicher ist. Benachrichtigungen bei Naturkatastrophen, sichere persönliche Nachrichten und der Versand von Bitcoin-Marktdaten an entfernte Standorte sind nur einige der spannenden Beispiele für die Leistungsfähigkeit dieses Dienstes.“

Weiterhin arbeitet Blockstream mit Liquid aktuell an einer Lösung für das Skalierungsproblem von Bitcoin. Da soll nochmal jemand sagen, Bitcoin sei tot.

BTC-ECHO

Du bist ein Blockchain- oder Krypto-Investor?: Der digitale Kryptokompass ist der erste Börsenbrief für digitale Währungen und liefert dir monatlich exklusive Einschätzungen und umfassende Analysen zur aktuellen Lage an den Blockchain- & Krypto-Märkten. Jetzt kostenlos testen

Anzeige

Ähnliche Artikel

Die Top Bitcoin-, Blockchain- und Altcoin-News der Woche: Der BTC-ECHO-Newsflash
Die Top Bitcoin-, Blockchain- und Altcoin-News der Woche: Der BTC-ECHO-Newsflash
Bitcoin

Ripple beschäftigt eine Privat-Armee an Bots. Das Handelsvolumen von Bitcoin steigt derweil und die Lightning Torch scheint langsam zu einem kleinen Flächenbrand auszuarten.

Ein Blick unter die Haube: Bitcoin-Fundamentaldaten weisen nordwärts
Ein Blick unter die Haube: Bitcoin-Fundamentaldaten weisen nordwärts
Bitcoin

Unter der Haube flötet Bitcoin bullishe Töne. Trotz des Krebsgangs deuten die Fundamentalwerte wie Hash Rate, Handelsvolumen und Skalierung gen Norden.

Newsletter

Die besten News kostenlos per E-Mail

Finde einen Job mit Zukunft

    Aktuell

    Shorting und Margin Selling in der Kritik: Das Regulierungs-ECHO
    Shorting und Margin Selling in der Kritik: Das Regulierungs-ECHO
    Regulierung

    In Thailand gibt es Aussichten auf eine Bitcoin-Börse für institutionelle Anleger.

    Free Money! Wie Justin Sun für TRON neue Nutzer kauft
    Free Money! Wie Justin Sun für TRON neue Nutzer kauft
    Altcoins

    Justin Sun ist der Gründer und CEO von TRON. Das Blockchain-Projekt ist unter anderem darauf ausgelegt, der zweitgrößten Kryptowährung Ether und der Ethereum Blockchain den Rang streitig zu machen.

    Die Top Bitcoin-, Blockchain- und Altcoin-News der Woche: Der BTC-ECHO-Newsflash
    Die Top Bitcoin-, Blockchain- und Altcoin-News der Woche: Der BTC-ECHO-Newsflash
    Bitcoin

    Ripple beschäftigt eine Privat-Armee an Bots. Das Handelsvolumen von Bitcoin steigt derweil und die Lightning Torch scheint langsam zu einem kleinen Flächenbrand auszuarten.

    Bitmain in Bullenstimmung: 200.000 neue Miner in China geplant
    Bitmain in Bullenstimmung: 200.000 neue Miner in China geplant
    Mining

    Mining-Gigant Bitmain plant Quellen zufolge große Investitionen im chinesischen Sichuan.

    Angesagt

    Cryptopia meldet sich zurück – Die Bitcoin-Börse nimmt den Handel nach Hackerangriff wieder auf
    Invest

    Die neuseeländische Bitcoin-Börse Cryptopia gab die Wiedereröffnung ihrer Handelsplattform bekannt.

    Crypto-Conference.Com: Blockchain-Konferenz in Berlin
    Krypto

    In wenigen Tagen startet die C³ Crypto Conference in Berlin, das Highlight der Berlin Blockchain Week 2019.

    Sirin Labs und MEW integrieren Ether-Wallet in Finney-Smartphone
    Blockchain

    Das Blockchain-Start-up Sirin Labs arbeitet in Zukunft mit MyEtherWallet (MEW) daran, sein Smartphone Finney mit der Ether-Wallet auszustatten.

    Ist das die sicherste Bitcoin-Wallet der Welt?
    Krypto

    Chronische HODLer und alle anderen, die in stetiger Sorge auf ihre digitalen Ersparnisse schielen, dürfen sich freuen: Die neueste Version der bekannten GreenAdress-Bitcoin-Mobile-Wallet verspricht noch mehr Sicherheit als das Vorgänger-Modell, das ja auch keinen schlechten Ruf hatte.

    Anzeige
    ×