Video-Empfehlung der Woche: Andreas Antonopoulos versus Bitcoin-Maximalismus?

Dr. Philipp Giese

von Dr. Philipp Giese

Am · Lesezeit: 2 Minuten

Dr. Philipp Giese

Dr. Philipp Giese arbeitet als Chief Analyst für BTC-ECHO und ist auf die Bereiche Chartanalyse und Technologie spezialisiert. Der promovierte Physiker kann dabei auf jahrelange Berufserfahrung als technologischer Berater zurückgreifen. Zudem ist er zentraler Ansprechpartner im Discord-Channel von BTC-ECHO und pflegt als Speaker und Interviewer den Austausch mit Startups, Entwicklern und Visionären.

Teilen

Quelle: Vector illustration of bitcoin and ethereum cryptocurrency hero characters fighting on the white background with gray blockchain scheme

BTC9,523.83 $ 1.59%

Mit dem Buch „Mastering Bitcoin“ ist Andreas Antonopoulos eher als Evangelist für Bitcoin bekannt. Nun schreibt er ein weiteres Buch namens „Mastering Ethereum“. In einem Video erklärt er die Beweggründe. 

„Wird Andreas untreu?“ So mancher Bitcoin-Maximalist war entsetzt, als das nächste Projekt von Andreas Antonopoulos, dem Menschen hinter „Mastering Bitcoin“, bekannt wurde. Er möchte ein Buch über Ethereum schreiben.

Für manche stehen Bitcoin und Ethereum in Konkurrenz zueinander. Es ist nicht einfach der Platz zwei in der Marktkapitalisierung und die Momente, in denen es nach einem flippening aussah. Ein wichtiger Punkt ist auch, dass die Governance Ethereums, speziell nach dem DAO-Hack, dem klassischen Bitcoin-Maximalisten nicht gefällt. Schließlich ist Ethereum, auch nachdem es sich durch die ICO-Manie etwas abgekühlt hatte, immer noch der Liebling der „Blockchain statt Bitcoin“-Vertreter. Bei allem angepriesenen Potenzial der Smart Contracts stieß zumindest mir immer sauer auf, dass jene Blockchain- oder DLT-Begeisterten so wenig über den einen schon weltweit genutzten Use Case – Bitcoin – sprachen.

Aus einer Konkurrenzsituation kann eine feindliche Haltung erwachsen. Und so neigen manche Bitcoin-Maximalisten dazu, in eine „Bitcoin statt Blockchain“-Haltung zu verfallen: Alles Shitcoin außer Bitcoin. Für jene ist es sehr verwunderlich, warum Antonopoulos nun ein Buch über Ethereum schreibt!

Andreas Antonopoulos gibt in dem Video auf diese Bedenken eine Antwort. Im Streit darüber, welche Kryptowährung mehr oder weniger dezentral ist, werden häufig zwei Punkte vergessen. Erstens sind technologische Neuentwicklungen, sei es bei Bitcoin, Ethereum oder anderen Kryptowährungen, immer interessant. Zweitens ist der große Gegner Bitcoins nicht Ethereum oder Bitcoin Cash, sondern das zentralbank-gesteuerte Fiatgeld. Ich denke, dass die Position von Andreas Antonopoulos eine wichtige zwischen „Blockchain statt Bitcoin“ und „Bitcoin statt Blockchain“ ist.

Doch genug geredet, lassen wir Andreas selbst sprechen:

BTC-ECHO

Teilen

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise
BTC-ACADEMY
ANSTEHENDE EVENTS

Kryptowährungen einfach kaufen und verkaufen

Ein Bankkonto, Krypto-Wallets und Trading vereint

  • Einfach, sicher und zuverlässig
  • Kontoeröffnung in nur 5 Minuten
  • Nur 1% Handelsgebühr
  • Made in Germany

Deine Vorteile:

– Einfache Kontoeröffnung (auch mobil)

Sofort Bitcoin handeln

– Kreditkarten- und Paypalzahlung möglich

– Kostenloses Demokonto

CFDs bergen Risiken. 80,5% der Kleinanlegerkonten verlieren beim CFD-Handel mit diesem Anbieter Geld.