Video der Woche: Saifedean Ammous über Bitcoin

Quelle: Bitcoin laying on stacked gold bars (gold ingots) rendered with shallow depth of field. Bitcoin as desirable as gold concept. 3D rendering

Video der Woche: Saifedean Ammous über Bitcoin

Bitcoin ist ein Stein des Anstoßes: Die einen rufen „Be Your Own Bank“, die anderen weisen auf Skalierungsprobleme hin und darauf, wie langsam das Netzwerk sei. Saifedean Ammous hat indirekt zu dieser Debatte etwas beigetragen und im Palais Esterházy über den Wert und die Rolle von Bitcoin gesprochen. 

Vor knapp einem Jahr wurde auf BTC-ECHO die Frage gestellt, ob es tatsächlich eine Killer-App zur Massenadoption benötigt. Die Antwort war klar: Statt einer neuen grandiosen App sollte man vielmehr darauf setzen, die grundlegende Frage zu beantworten, warum man überhaupt mit Bitcoin zahlen sollte. Die Antwort auf diese Frage kann je nach fragender Person eine unterschiedliche Nuance besitzen.

Saifedean Ammous, ein Assistant Professor der Lebanese American University und Autor vom Bitcoin Standard, gibt Vertretern von Zentralbanken und Banken eine Antwort.

Bitcoin – der neue Goldstandard für den weltweiten Finanzmarkt

Basis seiner Argumentation ist, dass Kulturen mit Geldsystemen mit komplexeren Standard jenen überlegen waren, deren Standard leicht zu kopieren war. Gold als seltenes Element ist in Zeiten der Seefahrt Kaurischnecken überlegen. Kaurischnecken wurden lange Zeit als Geld genutzt. Mit der steigenden Seefahrt verbreitete sich auch die Nutzung der Kaurischnecken verstärkt, was eine Inflation zur Folge hatte. Gold und andere Edelmetalle sind nicht absolut limitiert. Nicht nur auf anderen Planeten könnten gewaltige Vorkommen liegen, was unter der Erde liegt ist ebenso größtenteils unbekannt.

Im Gegensatz dazu ist Bitcoin absolut limitiert. Ohne eine grundlegende Konsensänderung aller Node Hoster kann die Anzahl an vorhandenen Token nicht verändert werden. Damit besitzt die Mutter aller Kryptowährungen eine Eigenschaft, die ansonsten nur unsere Lebenszeit vorweisen kann: Sie ist streng limitiert.


[Anzeige]
Bitcoin kaufen mit dem Bitwala Konto. Warum ein Bankkonto bei Bitwala? Ein Bankkonto “Made in Germany” mit Einlagensicherung bis zu 100.000 Euro; 24/7 Bitcoin Handel mit schneller Liquidität; Gehandelt werden ausschließlich ‘echte’ Bitcoin – keine Finanzderivate wie CFDs; Sichere Nutzerkontrolle über das Bitcoin Wallet und den private Schlüssel; Mit der kontaktlosen Debit-Mastercard weltweit abheben und bezahlen.

Jetzt kostenloses Konto eröffnen

Entsprechend sieht Saifedean Ammous die Rolle von Bitcoin tatsächlich als Store of Value, als einen Standard wie den Goldstandard. Diskussionen bezüglich hoher Transaktionsgeschwindigkeit gehen an der eigentlichen Motivation Satoshi Nakamotos vorbei. Wenn die Kryptowährung digitales Gold ist, kann man kleinere Transaktionen über Second-Layer-Anwendungen realisieren. Das Final Settlement wird in komplexen Transaktionen bestehen. Doch genug geredet, hier nun das Video:

BTC-ECHO

Mehr zum Thema:

Ähnliche Artikel

Die Top Bitcoin-, IOTA und Ripple-News der Woche
Die Top Bitcoin-, IOTA und Ripple-News der Woche
Kolumne

Bitcoin steuert auf die 18 Millionengrenze zu, IOTA rühmt sich mit vielversprechenden Anwendungsfällen und wir haben das Ripple-Ökosystem im Blick. Das interessierte unsere Leser in der vergangenen Woche am meisten.

Bitcoin: „Blind, taub und dumm“ – Das Meinungs-ECHO
Bitcoin: „Blind, taub und dumm“ – Das Meinungs-ECHO
Kolumne

Bitcoin sei mit bewussten Einschränkungen konzipiert worden, meint IOHK-Chef Charles Hoskinson. Indessen erhält Libra, dessen regulatorischer Spießrutenlauf nach Brad Garlinghouse noch bis 2023 andauern könnte, moralische Unterstützung von VanEck-Direktor Gabor Gurbacs. Das Meinungs-ECHO.

Newsletter

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Aktuell

Bitfinex verlangt 880 Millionen US-Dollar von Crypto Capitol
Bitfinex verlangt 880 Millionen US-Dollar von Crypto Capitol
Altcoins

Die Muttergesellschaft der Bitcoin-Börse Bitfinex, iFinex Inc., hat am 18. Oktober eine Vorladung eingereicht, um 880 Millionen US-Dollar an eingefrorenen Geldern zurückzuerhalten. Das Geld soll derzeit bei der Krypto-Börse Crypto Capitol und anderen Unternehmen, deren Konten von Regierungen eingefroren wurden, liegen.

Ghana will Bargeld aus öffentlicher Verwaltung verbannen – Welche Rolle spielt die Blockchain?
Ghana will Bargeld aus öffentlicher Verwaltung verbannen – Welche Rolle spielt die Blockchain?
Regierungen

Im Zuge einer großangelegten Digitaloffensive will Ghana seine öffentliche Verwaltung umbauen. Künftig sollen Bargeldzahlungen dabei aus nahezu sämtlichen Amtsvorgängen verbannt werden. Zudem will die Regierung in Zukunft digitale Ausweispapier einführen. Auf welche technischen Lösungen das westafrikanische Land dabei setzt, ist unklar. Bei der Adaption von Blockchain-Technologien kann Ghana jedoch auf erste Erfahrungen zählen.

Bitcoin trifft Fortnite: „Lightnite“ vereint Lightning mit Battle Royale
Bitcoin trifft Fortnite: „Lightnite“ vereint Lightning mit Battle Royale
Bitcoin

Ein Computerspiel will Bitcoin und Gaming vereinen. Lightnite – so der Name des geplanten Games – verwendet das Bitcoin-Lightning-Netzwerk, um Spielerinteraktionen zu belohnen – oder zu bestrafen. Hinter dem Lightnite steckt das Entwicklerstudio Satoshis Games, das auf seiner gleichnamigen 8-Bit-Gaming-Plattform bereits Erfahrungen bei der Verknüpfung von Bitcoin und Gaming gesammelt hat.

Libra: Facebook plant mehrere Stable Coins
Libra: Facebook plant mehrere Stable Coins
Altcoins

Facebooks ambitioniertes Projekt einer eigenen Kryptowährung hat bislang eine Reihe von Rückschlägen erlitten. Das Unternehmen möchte sich aber von der Politik nicht den Wind aus den Segeln nehmen lassen. Daher plant Facebook nun die Einführung verschiedener Stable Coins. Getreu dem Motto: Wenn es mit einem Coin nicht klappt, dann mit mehreren.

Angesagt

Bitwala im Test: Bitcoin und Bankkonto unter einem Dach
Sponsored

Das Berliner FinTech-Unternehmen Bitwala bietet Tradern eine innovative Kombination aus Bitcoin Wallet, Brokerservice und Bankkonto an. Wir haben die erste Blockchain Banking App „Made in Germany“ unter die Lupe genommen. Fazit: Bitwala lässt die Konkurrenz beim Kauf und Verkauf von Bitcoin in Sachen Geschwindigkeit, Friction Costs und Transparenz deutlich hinter sich.

XRP-Panikmache: Ripple sieht Bots als Urheber
Altcoins

Ripple hat seinen XRP-Marktbericht für das dritte Quartal 2019 veröffentlicht. Darin gibt das Unternehmen einen Überblick über die Entwicklung von XRP-Kurs, -Handelsvolumen und -Verkaufspolitik in den zurückliegenden drei Monaten. Darüber hinaus nimmt sich Ripple dieses Mal auch seine Kritiker zur Brust. Diese werfen dem kalifornischen FinTech-Unternehmen eine bewusste Manipulation des XRP-Kurses vor.

Bundesfinanzministerium: Monero (XMR) gefährlicher als Bitcoin (BTC)
Regulierung

Das Bundesfinanzministerium veröffentlichte die „Erste Nationale Risikoanalyse 2018/2019“. Darin untersuchte die Behörde, inwiefern Bitcoin & Co. die Finanzsicherheit gefährden

Brexit naht – Eine Chance für den Bitcoin-Kurs?
Regulierung

Der Brexit rückt mit jedem Tag näher. Gleichzeitig erholt sich der Bitcoin-Kurs von seinen vergangenen Rückschlägen. Der Widerstandsbereich um die 8.000-US-Dollar-Marke scheint bislang zu halten. Welchen Einfluss kann der Brexit auf den Bitcoin-Kurs und das Blockchain-Ökosystem haben?

×
Anzeige