Unbeugsam trotz Bärenmarkt: Satang Corporation plant 10-Millionen-US-Dollar STO in Thailand

Quelle: Shutterstock

Unbeugsam trotz Bärenmarkt: Satang Corporation plant 10-Millionen-US-Dollar STO in Thailand

Die Satang Corp. plant, durch einen Security Token Offering (STO) 9,9 Millionen US-Dollar einzunehmen. Damit will die thailändische Krypto-Börse die Entwicklung einer App finanzieren, mit deren Hilfe die Kunden Bitcoin & Co. vom Smartphone aus handeln können. Mit der Ankündigung unterstreicht Thailand seinen Ruf als krypto-freundliches Land.

Man sollte ein Auge auf STOs haben. Mancher sieht in den regulierten Token Sales schon das Aufkommen eines ICO-Revivals à la 2017. Doch das kann dauern, mahnt Julian Hosp in einem Gastartikel auf BTC-ECHO. Trotzdem sickern immer wieder Meldungen über ambitionierte Projekte durch.

Wie die Nikkei Asian Review berichtet, will die Satang Corporation durch den Verkauf eines Security Token insgesamt 9,9 Millionen US-Dollar einsammeln. Verkaufsstart des Token ist für „Anfang 2019 geplant“, wie Satang-CEO Poramin Insom gegenüber Nikkei sagte. Falls das Unternehmen die Zielsumme von knapp zehn Millionen US-Dollar erreicht, möchte die Exchange in die Entwicklung einer App investieren, mit der die Nutzer sodann Kryptowährungen wie Bitcoin auch vom Smartphone aus handeln können.

Ferner will Satang auch Touristen für Kryptowährungen empfänglich machen. In den touristischen Hochburgen Phuket und Pattaya sollen demnach Zentren entstehen, in denen sich Besucher mit Kryptowährungen vertraut machen können.

Thailand pusht Kryptos

Der Zeitpunkt mag mit Blick auf den andauernden Bärenmarkt überraschen. Das Projekt fällt aber in einen länger währenden Trend der thailändischen Regierung die Krypto- und Blockchain-Branche zu fördern. So unterstützt die Militärregierung in Bangkok den STO ausdrücklich; bessere PR kann sich Satang kaum wünschen.

Ferner möchte der südostasiatische Staat in die blockchainbasierte behördliche Verwaltung investieren: „Die Regierung wird ihre neue Pass-Plattform auf einer Blockchain betreiben“, sagte der Vorsitzende des nationalen Instituts für Wirtschaftsforschung, Kirida Bhaopichitr. Mithilfe der geplanten Blockchain-Plattform können sich Thailands Bürger bald rein digital ausweisen, wie Nikkei berichtet.

Poramin Insom indes ist im Blockchain-Ökosystem kein unbeschriebenes Blatt. Neben seiner Tätigkeit bei der Satang Corp. entwickelte der Programmierer den Privacy Coin zCash und war federführend an der Durchführung der ersten blockchainbasierten Wahl der Welt beteiligt. Dabei wählte die Demokratische Partei Thailands ihren Parteivorsitzenden mittels Blockchain-Wahlsystem.

BTC-ECHO

Bitcoin & Altcoins kaufen: Kryptowährungen kaufen, verkaufen oder traden – wir haben die besten Broker, Börsen und Zertifikate zusammengestellt: Bitcoin kaufen | Ether kaufen | Ripple kaufen | IOTA kaufen | Broker-Vergleich

Mehr zum Thema:

Ähnliche Artikel

Bitcoin und traditionelle Märkte – Kurseinbruch vom November kompensiert
Bitcoin und traditionelle Märkte – Kurseinbruch vom November kompensiert
Märkte

Keine Frage: Bitcoin hat sich die letzten Wochen sehr gut entwickelt.

US-Behörde gibt Grayscale Ethereum Trust für Privatanleger frei
US-Behörde gibt Grayscale Ethereum Trust für Privatanleger frei
Ethereum

Die Financial Industry Regulatory Authority (FINRA) gibt den Grayscale Ethereum Trust für Kleinanleger frei.

Newsletter

Die besten News kostenlos per E-Mail

Finde einen Job mit Zukunft

    Aktuell

    BTC-ECHO-Newsflash: Die Top Bitcoin- und Blockchain-News der Woche
    BTC-ECHO-Newsflash: Die Top Bitcoin- und Blockchain-News der Woche
    Krypto

    Vom Copywright-Skandal über den Facebook Coin bis Bitcoin-Verbot: Über eine Nachrichtenflaute konnte sich die Krypto-Community, BSV-Hodler einmal ausgenommen, nicht gerade beklagen. 

    Bitcoin und traditionelle Märkte – Kurseinbruch vom November kompensiert
    Bitcoin und traditionelle Märkte – Kurseinbruch vom November kompensiert
    Märkte

    Keine Frage: Bitcoin hat sich die letzten Wochen sehr gut entwickelt.

    Tone Vays im Interview: „Ich schließe einen Bitcoin-Kurs unter 3.000 US-Dollar nicht aus“
    Tone Vays im Interview: „Ich schließe einen Bitcoin-Kurs unter 3.000 US-Dollar nicht aus“
    Interview

    BTC-ECHO hat mit Tone Vays über Trading, Bitcoin und das Krypto-Ökosystem sprechen.

    5 dezentrale Exchanges, die Hodler kennen sollten
    5 dezentrale Exchanges, die Hodler kennen sollten
    Kolumne

    Dezentrale Exchanges gelten als die Zukunft des Krypto-Handels. Und das nicht ohne Grund: Schließlich denken DEX den Grundgedanken von Kryptowährungen, nämlich dessen Peer-to-Peer-Charakter zu Ende. 

    Angesagt

    Tone Vays im Interview: „Banken haben nur die Macht, die die Gesellschaft ihnen zugesteht“
    Interview

    Im Juni wird Tone Vays auf der Unchain Convention einen Vortrag halten.

    Alibaba: Chinas führende Handelsplattform setzt verstärkt auf Blockchain
    Blockchain

    Der chinesische E-Commerce-Riese Alibaba hat ein neues Blockchain-System zum Schutz von geistigen Eigentumsrechten angekündigt.

    Russische Zentralbank denkt über goldgedeckte Kryptowährung nach
    Politik

    Die Chefin der russischen Zentralbank äußerte sich zum Thema Kryptowährungen.

    US-Behörde gibt Grayscale Ethereum Trust für Privatanleger frei
    Ethereum

    Die Financial Industry Regulatory Authority (FINRA) gibt den Grayscale Ethereum Trust für Kleinanleger frei.

    ×

    Warte mal kurz ... !

    Kennst du schon unseren Newsletter? Wir versorgen dich kostenlos mit den spannendsten News der Krypto- und Blockchainszene: