Thailand: Nun offenbar doch Verbot des Krypto-Handels für Banken
Thailand, Thailand: Nun offenbar doch Verbot des Krypto-Handels für Banken

Quelle: Khaosan Road by night, a world famous backpacker district in Bangkok via Shutterstock

Thailand: Nun offenbar doch Verbot des Krypto-Handels für Banken

In Thailand kommt es im Zuge eines regulatorischen Schritts zu einem Verbot des Handels mit Kryptowährungen. So soll es künftig Banken und anderen Finanzinstitutionen verboten sein, mit Coins oder Token zu handeln. Dies geht aus einem Rundschreiben der Zentralbank hervor.

Wie der Chef der thailändischen Zentralbank, Veerathai Santiprabhob, am heutigen Montag verlauten ließ, soll der Handel mit Kryptowährungen für institutionelle Investoren verboten werden. Laut Medienberichten sollen Banken und Kreditinstitute künftig weder in Kryptowährungen investieren, noch in den Handel mit diesen involviert sein.

Damit ist es Banken von nun an nicht mehr erlaubt, Handelsplätze- oder plattformen für den Krypto-Handel bereit zu stellen. Auch das Umtauschen von Kryptowährungen der Kunden in Fiat-Währungen ist Banken nicht mehr gestattet. Die Nutzung von Kreditkarten zum Kauf von Kryptowährungen wird anscheinend ebenfalls verboten.

Als Begründung wird von Seiten der Zentralbank – wie so oft bei staatlich initiierten Verboten von Kryptowährungen – das hohe Risiko genannt, was von Kryptowährungen ausgehe. Neben der Gefahr des Betrugs wird an dieser Stelle immer auch Geldwäsche, Schwarzmarkthandel und die Finanzierung terroristischen Aktivitäten genannt.

Thailand: Nun offenbar doch Verbot des Krypto-Handels für Banken

Bereits vergangene Woche berichteten wir über die Pläne der thailändischen Regierung, über eine strengere Regulierung von Kryptowährungen nachzudenken. So stellte das Finanzministerium eine Arbeitsgruppe aus Mitarbeitern der Bank of Thailand, dem Finanzministerium und der thailändischen Börsenaufsichtsbehörde Exchange Commission (SEC) zusammen, um eine Regulierung des Handels mit Kryptowährungen vorzubereiten. Der Blockchain-Technologie hingegen steht der südostasiatische Staat positiv gegenüber.

Speziell auf Asien liegt das Augenmerk, wenn es um strengere Regeln zur Regulierung von Kryptowährungen oder gar um Verbote geht. War es im letzten Jahr China, welches mit ICO-Verbot und der Schließung der Krypto-Börsen für Schlagzeilen sorgte, so machte in diesem Jahr bisher vor allem Südkorea von sich reden. Indien zeigt sich hingegen freundlicher gegenüber Kryptowährungen, und schließt ein Verbot zunächst aus.

BTC-ECHO

Mehr zum Thema:

Thailand: Nun offenbar doch Verbot des Krypto-Handels für Banken

Bereit für den nächsten Karrieresprung?

Sichere dir deinen Vorsprung durch Wissen und werde zum Blockchain & Krypto Experten

z.B. "Blockchain Basics Kurs"

Inklusive personalisiertes Teilnahmezertifikat
Zum Online Kurs

Ähnliche Artikel

Thailand, Thailand: Nun offenbar doch Verbot des Krypto-Handels für Banken
Kanada gibt neue Krypto-Richtlinien heraus
Regulierung

Die kanadische Wertpapieraufsicht hat neue Richtlinien für die Regulierung von Bitcoin und anderen Kryptowährungen herausgegeben. Sie soll den Umgang mit digitalen Assets in rechtlich gesicherte Sphären bringen.

Thailand, Thailand: Nun offenbar doch Verbot des Krypto-Handels für Banken
US-Börsenaufsicht warnt vor IEOs
Regulierung

Die US-amerikanische Securities and Exchange Commission (SEC) warnt US-amerikanische Investoren bei Inital Exchange Offerings (IEO) zur Vorsicht.

Newsletter

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Aktuell

Thailand, Thailand: Nun offenbar doch Verbot des Krypto-Handels für Banken
Die Top Bitcoin und Blockchain News der Woche
Kolumne

Der BTC-ECHO Newsflash. Die wichtigsten Bitcoin und Blockchain News der vergangenen Woche.

Thailand, Thailand: Nun offenbar doch Verbot des Krypto-Handels für Banken
5 Bitcoin Lightning Games, die du kennen solltest
Bitcoin

Bitcoins Second-Layer-Lösung Lightning wächst weiter. Ein Teil des Wachstums ist Anwendungen wie Blockchain Minigames geschuldet. Hier sind fünf Lightning Games, die du kennen solltest.

Thailand, Thailand: Nun offenbar doch Verbot des Krypto-Handels für Banken
Bitcoin beliebt im braunen Milieu
Szene

Bitcoin & Co. werden im rechtsradikalen Spektrum in einem immer größer werdenden Maßstab zur Finanzierung von Plattformen und Organisationen genutzt. Zu diesem Schluss kommt eine aktuelle Anhörung im US-Kongress.

Thailand, Thailand: Nun offenbar doch Verbot des Krypto-Handels für Banken
NBA-Team vertickt Trikot-Token
Blockchain

Die Blockchain-Technologie erreicht zunehmend Bereiche des Profisports. So auch beim NBA-Team Sacramento Kings. Über eine blockchainbasierte App können Sportbegeisterte künftig die getragenen Artikel ihrer Stars ergattern.

Angesagt

Kanada gibt neue Krypto-Richtlinien heraus
Regulierung

Die kanadische Wertpapieraufsicht hat neue Richtlinien für die Regulierung von Bitcoin und anderen Kryptowährungen herausgegeben. Sie soll den Umgang mit digitalen Assets in rechtlich gesicherte Sphären bringen.

US-Börsenaufsicht warnt vor IEOs
Regulierung

Die US-amerikanische Securities and Exchange Commission (SEC) warnt US-amerikanische Investoren bei Inital Exchange Offerings (IEO) zur Vorsicht.

Bitcoin im Schatten der Altcoin-Rallye
Kursanalyse

Die jüngste Altcoin-Rallye führte zu einem Sinken der Bitcoin-Dominanz. Dennoch gibt es auch über Bitcoin Positives zu sagen, ist doch ein seit Sommer 2019 verfolgter Abwärtskanal durchbrochen worden. Schließlich kann auch der Ether-Kurs endlich wieder positive Entwicklungen vorweisen.

In diesem Tweet sind 2 Bitcoin versteckt
Szene

Phemex, eine Bitcoin-Trading-Plattform von ehemaligen Morgan-Stanley-Mitarbeitern verschenkt zwei Bitcoin-Einheiten, eingebettet in einen Tweet.