Expansion in STO-Markt Sony investiert in Token-Plattform Securitize

Moritz Draht

von Moritz Draht

Am · Lesezeit: 2 Minuten

Moritz Draht

Moritz Draht hat Deutsche Literatur und Philosophie an der Universität Konstanz studiert. Sein Krypto-Engagement widmet sich den Zusammenhängen zwischen soziokulturellen und technischen Entwicklungen.

Teilen

Quelle: Shutterstock

BTC11,696.50 $ -1.72%

Der japanische Elektronikkonzern Sony hat eine Finanzierung in die Token-Plattform Securitize abgeschlossen. Der Umschlagplatz für digitale Wertpapiere hat bereits in jüngster Vergangenheit erfolgreiche Finanzierungsrunden unter Beteilung namhafter Branchengrößen abgeschlossen.

Der Tech-Konzern Sony hat eine Investition in die Wertpapierplattform Securitize getätigt. Die Investition erfolgte über den von Sony Financial Ventures (SFV) und Global Brain (GB) verwalteten Corporate Venture-Capital-Fonds. Nachdem sich bereits Santander und Mitsubishi an einer 14 Millionen US-Dollar Finanzierungsrunde beteiligten, der eine 12,75 Millionen US-Dollar schwere Finanzierungsrunde von Ripple, Blockchain Capital und Coinbase vorausging, ergänzt der jüngste Geldsegen die Kapitalbeschaffung der Plattform. Über die Höhe des Betrags gibt es jedoch bislang keine Auskunft.

Sony steigt in STO-Markt ein

Securitize ist eine Plattform zur Ausgabe und Verwaltung digitaler Wertpapiere und ermöglicht auch den Handel mit digitalen Wertpapieren über Sekundärmärkte. Um den „Lebenszyklus“, also die Besitzverhältnisse digitaler Wertpapiere abzubilden, nutzt Securitize das DS-Protokoll (Digital Securities Protocol), das laut Unternehmensangaben in der globalen Finanzbranche bereits am häufigsten verwendet wird und auf mehreren Märkten gleichzeitig gehandelt werden kann.

Die jeweiligen gehandelten Token können folglich ganz unterschiedliche Anlageklassen abbilden, zum Beispiel Aktien, Fondsanteile, Anleihen und Immobilien. Securitize habe zudem bereits mehr als 10 digitale Wertpapiere weltweit emittiert, heißt es in der entsprechenden Pressemitteilung. Darüber hinaus lassen sich die Token an Sekundärmärkten wie OpenFinanceNetwork und tZERO handeln.

Carlos Domingo, CEO von Securitize, kommentiert:

Wir freuen uns, Sony Financial Ventures als strategischen Investor bei Securitize begrüßen zu dürfen. Diese strategische Investition wird Securitize als einen der wichtigsten Designer des digitalen Kapitalmarkts ausweisen und gleichzeitig die Zukunft des globalen Kapitalmarkts sichern. 

Die Investition erfolgte durch Sony Financial Ventures, einer Unterorganisation des Sony-Konglomerats, das die Entwicklung von Verbraucherplattformen in den Bereichen Künstliche Intelligenz, Robotik und loT auf globaler Ebene vorantreibt. Durch die finanzielle Beteiligung an der Securitize-Plattform erschließt sich Sony einen wachsenden asiatischen Markt.

Insbesondere in Japan sei das Interesse seitens der Verbraucher an digitalen Wertpapieren in jüngster Zeit gestiegen. Im vergangenen Jahr hat Automobilhersteller Mitsubishi daher ein Konsortium von 22 Unternehmen gegründet, das spezielle Blockchain-Lösungen zur automatisierten Abwicklung digitaler Wertpapiere erforscht. Securitize war an dem Projekt ebenfalls beteiligt.

Teilen

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise
BTC-ACADEMY

Kryptowährungen einfach kaufen und verkaufen

Ein Bankkonto, Krypto-Wallets und Trading vereint

  • Einfach, sicher und zuverlässig
  • Kontoeröffnung in nur 5 Minuten
  • Nur 1% Handelsgebühr
  • Made in Germany

Deine Vorteile:

– Einfache Kontoeröffnung (auch mobil)

Sofort Bitcoin handeln

– Kreditkarten- und Paypalzahlung möglich

– Kostenloses Demokonto

CFDs bergen Risiken. 76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren beim CFD-Handel mit diesem Anbieter Geld.