Schweizer E-Mail-Provider Protonmail akzeptiert Bitcoin

Danny de Boer

von Danny de Boer

Am · Lesezeit: 2 Minuten

Danny de Boer

Als Informatiker schaut Danny de Boer kritisch auf die Blockchain-Entwicklung und Kryptographie. Zwischen Komplexität und Hype erklärt er allgemeinverständlich und anwendungsbezogen. Seit 2014 berichtet er für BTC-ECHO aus der Krypto-Szene.

Teilen

Quelle: protonmail.com

BTC10,410.55 $ -4.47%

Wer ein bisschen mehr Wert auf Privatsphäre und Sicherheit legt, der wird gute Erfahrungen mit dem Schweizer E-Mail-Provider Protonmail machen. Während die Grundfunktionen kostenlos sind, kann man sich nun auch via Bitcoin verschiedene Zusatzfeatures dazu kaufen.
Sicherheitsstandard

Der Artikel wurde zuletzt aktualisiert am 30. Juni 2019 05:06 Uhr von Sven Wagenknecht

Sicherheitsstandard

Wer auf vielen Börsen und Plattformen unterwegs ist, dem muss klar sein, dass das eigene Zugangspasswort nur genau so stark ist wie das E-Mail-Passwort. Ein Beispiel:

Ein Angreifer hat es auf deinen Zugang bei Bittrex abgesehen. Für Bittrex hast du ein starkes Passwort, weil dir klar ist, dass auf der Börse bares Geld liegt. Problematisch wird es aber, wenn dir bewusst wird, dass dein Passwort für dein E-Mail-Postfach viel schwächer ist.

Ein Hack des E-Mail-Postfachs ist also aus Sicht eines Angreifers viel einfacher. Er braucht nur das Passwort auf der Börse zurückzusetzen und selber ein neues Passwort festlegen. Und rein hypothetisch ist das ganze Szenario nicht, denn so ähnlich passierte es Venture Capitalist Bo Shen.


Entsprechend wichtig sind maximale Sicherheits- und Privatsphäre-Einstellungen, Aspekte, die Protonmail stärker als die meisten anderen Anbieter berücksichtigt. Es werden keine IP-Adressen gespeichert, es lässt sich eine Verschlüsselung für E-Mails aktivieren und die Server stehen auf dem Gebiet der Schweiz und unterliegen damit strengen Sicherheitsauflagen.

Programm

Protonmail ist über das Web, Android oder iOS-App erhältlich. Im Free-Paket befindet sich eine Adresse, 500 MB Speicherplatz und eine Obergrenze von 150 Nachrichten pro Tag. Ein VPN lässt sich ab 4 Euro dazu mieten.

Das Plus-Paket startet ab 4 Euro pro Monat und erlaubt einen Online-Speicherplatz von 5 GB, sowie 5 Protonmail-Adressen, mehr täglichen Nachrichten, Autobeantworter und anderen Features. Mit der Einführung von Bitcoin als Zahlungsmittel neben Euro, Schweizer Franken und US-Dollar, wird Protonmail vielleicht unter Krypto-Enthusiasten größeren Zulauf erlangen.

BTC-ECHO


Teilen

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise
BTC-ACADEMY

Blockchain Basics


139,00 EUR


Kryptowährungen einfach kaufen und verkaufen

Ein Bankkonto, Krypto-Wallets und Trading vereint


  • Einfach, sicher und zuverlässig
  • Kontoeröffnung in nur 5 Minuten
  • Nur 1% Handelsgebühr
  • Made in Germany