Mining, Schürfen gegen den Verfall: Historisches Wasserkraftwerk wird zur Bitcoin Mining Farm

Quelle: Shutterstock

Schürfen gegen den Verfall: Historisches Wasserkraftwerk wird zur Bitcoin Mining Farm

Nachdem das Old Rainbow Powerhouse in Montana die Region über 100 Jahre mit Strom aus Wasserkraft versorgte, bekommt das Gebäude eine neue Aufgabe. In dem Kraftwerk soll jetzt eine Bitcoin Mining Farm entstehen.

Ein stillgelegtes Wasserkraftwerk im US-Bundesstaat Montana wird Berichten zufolge zur Krypto-Mining-Farm. Das 110 Jahre alte Gebäude ist seit 2013 außer Betrieb. Nun hat ein US-amerikanisches IT-Unternehmen die Erlaubnis erhalten, in dem historischen Gebäude Bitcoin & Co. zu „schürfen“.

Nach Inhalt eines Dokuments, das die US-Energiebehörde Federal Energy Regulatory Commission (FERC) am 29. Oktober dieses Jahres veröffentlicht hat, wird aus dem Old Rainbow Powerhouse in Montana, USA, eine Mining Farm. Demnach erhält die Susteen, Inc., ein IT-Unternehmen aus Kalifornien, die Erlaubnis, in dem Gebäude Hardware für das Mining von Bitcoin zu installieren. Damit bewahrt die Kommune das historische Gebäude auch vor dem drohenden Abriss. Ein Komitee aus FERC-Vertretern sowie Anwohnern des Kreises Rainbow hatten dem Vorschlag von Susteen zugestimmt, das Gebäude für das Krypto-Mining nutzen zu dürfen.

Das Kraftwerk, das den Missouri River zur Energiegewinnung genutzt hat, wurde zwischen 1908 und 1910 gebaut und hatte maßgeblich zur Entwicklung der Rohstoffindustrie in dem Bundesstaat im Norden der USA beigetragen. 2009 bat die FERC die Betreibergesellschaft Northwestern Corporation darum, das Wasserkraftwerk stillzulegen. Man habe Pläne für ein moderneres Kraftwerk in der Schublade, hieß es damals zur Begründung. 2013 wurde der Betrieb eingestellt.


Mining, Schürfen gegen den Verfall: Historisches Wasserkraftwerk wird zur Bitcoin Mining Farm
[Anzeige]
Bitcoin, Ethereum, Ripple, IOTA und die bekanntesten Kryptowährungen auf Plus500 handeln. Warum Plus500? Kostenloses Demo-Konto; Mobile Trading-App; Einzahlungen per PayPal; große Auswahl an verschiedenen Finanzprodukten (Kryptowährungen, Aktien, Rohstoffe, ETFs, Devisen, Indizies).

Jetzt kostenloses Konto eröffnen

Doch anstatt das historische Gebäude abzureißen, bemühte sich ein Komitee aus Anwohnern sowie der Northwestern Corporation, einen neuen Betreiber für das Old Rainbow Powerhouse zu finden.

Historisches Gebäude vor dem Abriss bewahrt

Laut FERC-Dokument könne man davon ausgehen, dass der historische Wert des Gebäudes durch die neuen Nutzer keinem negativen Einfluss ausgesetzt sei.

Das vorgeschlagene Rechenzentrum wird vom Komitee unterstützt und wird den historischen Charakter des Gebäudes bewahren.

Das Unternehmen benötigt für das Bitcoin Mining nichts weiter als eine zuverlässige Stromversorgung sowie Lagerräume. Damit dürften ungenutzte Flächen wie das Wasserkraftwerk in Montana in Zukunft häufiger in die Schlagzeilen geraten. Insbesondere Standorte mit einer günstigen Stromversorgung sind besonders als Mining-Standorte geeignet.

Anhand von Mining-Daten aus China ist zu erkennen, dass Unternehmen ihre Mining Farmen häufig in entlegenen Gegenden wie Sichuan ansiedeln. Denn diese haben häufig einen direkten Zugang zu nahegelegenen Wasserkraftwerken – was den Strom dort besonders günstig macht.

Mehr zum Thema:

Ähnliche Artikel

Mining, Schürfen gegen den Verfall: Historisches Wasserkraftwerk wird zur Bitcoin Mining Farm
Proof of Stake soll Dash-Netzwerk Leben einhauchen
Altcoins

Dash hatte 2019 im Vergleich zu den Vorjahren mit einer schwachen Marktkapitalisierung zu kämpfen. Gründe dafür liegen laut Ryan Taylor in der Vergütungsstruktur des Netzwerks, das eine Verteilung der Blockrewards an Miner und Masternodes vorsieht. Daher hat der CEO nun eine Änderung des Konsensverfahrens in Erwägung gezogen. In Zukunft könnte statt eines Proof of Work ein Proof of Stake zum Einsatz kommen.

Mining, Schürfen gegen den Verfall: Historisches Wasserkraftwerk wird zur Bitcoin Mining Farm
Beliebter als Netflix und Disney? Millennials setzen auf Bitcoin
Unternehmen

Babyboomer sowie die Generationen X und Y unterscheiden sich nicht nur in ihren musikalischen und politischen Vorlieben. Jüngsten Berichten nach gehen auch ihre Interessen in Sachen Vermögensanlage in verschiedene Richtungen. Denn die auch als Millennials bekannten Vertreter der Generation Y entdecken zunehmend auf Bitcoin-basierende Anlageprodukte.

Newsletter

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Aktuell

Mining, Schürfen gegen den Verfall: Historisches Wasserkraftwerk wird zur Bitcoin Mining Farm
Be your own Analyst – Wie komme ich an gute Bitcoin-Daten?
Wissen

Daten, auch im Krypto-Bereich, erzählen Geschichten. Doch wie kann ein Bitcoin-Interessierter diese Geschichten aus den Daten herauslesen? Die ersten Schritte hierzu sollen im Artikel erläutert werden.

Mining, Schürfen gegen den Verfall: Historisches Wasserkraftwerk wird zur Bitcoin Mining Farm
China: Test digitaler Staatswährung bis Jahresende
Regierungen

Das Wettrennen um die Einführung digitaler Staatswährungen geht in die nächste Runde. Kurz nachdem Frankreich den Test eines digitalen Euro angekündigt hatte, zieht China nun nach. In Shenzen und Suzhou sollen sieben Institute ausprobieren, wie und wofür eine digitale Staatswährung genutzt werden könnte.

Mining, Schürfen gegen den Verfall: Historisches Wasserkraftwerk wird zur Bitcoin Mining Farm
Blockchain-Strategie der Bundesregierung – Nichts als „heiße Luft“?
Politik

Ab 2020 gelten in Deutschland neue Regeln für die Verwahrung von Krypto-Assets. Allerdings gibt es noch einige offene Fragen, vor allem hinsichtlich der Verwaltung digital verbriefter Wertpapiere in Form von Security Token. In einer Antwort auf eine schriftliche Anfrage des Parlamentariers Frank Schäffler schafft die Bundesregierung Klarheit – wenn auch nur bedingt.

Mining, Schürfen gegen den Verfall: Historisches Wasserkraftwerk wird zur Bitcoin Mining Farm
Altcoin-Marktanalyse: Binance Coin gewinnt, Top 10 in bearishen Gefilden
Kursanalyse

Insgesamt ist das Bild bei den Altcoins diese Woche als überwiegend freundlich zu bewerten. Gerade einige Kryptowährungen aus der zweiten und dritten Reihe weisen teils ansehnliche Kursgewinne auf.

Angesagt

Proof of Stake soll Dash-Netzwerk Leben einhauchen
Altcoins

Dash hatte 2019 im Vergleich zu den Vorjahren mit einer schwachen Marktkapitalisierung zu kämpfen. Gründe dafür liegen laut Ryan Taylor in der Vergütungsstruktur des Netzwerks, das eine Verteilung der Blockrewards an Miner und Masternodes vorsieht. Daher hat der CEO nun eine Änderung des Konsensverfahrens in Erwägung gezogen. In Zukunft könnte statt eines Proof of Work ein Proof of Stake zum Einsatz kommen.

Ethereum: Istanbul nach Komplikationen live
Ethereum

Das Ethereum-Netzwerk hat die Hard Fork Istanbul erfolgreich abgeschlossen. Ein Großteil des Netzwerks hat auf die neue Blockchain umgesattelt – entgegen einiger Bedenken von Ethereum-Entwicklern. Der Ether-Kurs konnte von der Fork bislang jedoch nicht profitieren.

Meinungs-ECHO: Bitcoin-Kurs bei 250k – auch ohne Halving
Insights

Ein Schock für die DigiByte Community: Die Bitcoin-Börse Poloniex verbannt den Coin, nachdem der DigiByte-Gründer gegen Tron gestänkert hat. Der US-amerikanische Finanzminister Mnuchin ist Konzernwährungen wie Libra gegenüber prinzipiell offen – solange sie denn nach den Regeln tanzen. Unterdessen erklärt Tim Draper, dass sein Bullentum nicht auf Halvings basiert. Das Meinungs-ECHO.

Bitcoin und traditionelle Märkte – Bitcoin weiter Schlusslicht
Märkte

Die Korrelation Bitcoins mit den übrigen Märkten ist weiterhin gering. Das gilt auch für die Volatilität, die unter drei Prozent liegt. Leider liegt die mittlere Performance Bitcoins weiterhin unter -0,5 Prozent.

Warte mal kurz ... !

Kennst du schon unseren Newsletter? Wir versorgen dich kostenlos mit den spannendsten News der Krypto- und Blockchainszene: