Von Do Kwon und Terraform Labs SEC fordert 5,3 Milliarden US-Dollar

Im Zivilprozess um Terraform Labs und Gründer Do Kwon fordert die US-Börsenaufsicht SEC eine Entschädigung in Milliardenhöhe.

Dominic Döllel
Teilen
Do Kwon SEC Terraform Labs

Beitragsbild: Picture Alliance

| Terra-Gründer Do Kwon wird von montenegrinischen Polizisten aus dem Gefängnis begleitet
  • Die SEC fordert eine Geldstrafe in Höhe von 5,3 Milliarden US-Dollar von Terraform Labs und Do Kwon, um das zivilrechtliche Betrugsverfahren beizulegen.
  • Die Höhe der Geldstrafe sei eine “konservative und angemessene Annäherung”, heißt es in einem jüngst eingereichten Schreiben an das New Yorker Gericht.
  • Kwon und Terraform Labs hätten “durch ihr illegales Verhalten über vier Milliarden US-Dollar an unrechtmäßig erworbenen Gewinnen erzielt”, so der Vorwurf der Regulierungsbehörde.
  • Mehr noch: Nach SEC-Schätzung haben Anleger mit dem TerraUSD-Stablecoin und dem LUNA-Token über 40 Milliarden US-Dollar verloren.
  • Laut einer Einreichung der Verteidigung hat Terraform Labs eine Höchststrafe von 3,5 Milliarden US-Dollar beantragt. Kwon will höchstens 800.000 US-Dollar bezahlen.
  • Wegen Passfälschung saß Do Kwon in Montenegro im Gefängnis, dort war er seit seiner Festnahme im März 2023 inhaftiert. Seit einigen Wochen ist er wieder auf freiem Fuß.
Du möchtest Kryptowährungen kaufen?
Wir zeigen dir die besten Anbieter für den Kauf und Verkauf von Kryptowährungen wie Bitcoin, Ethereum, Solana & Co. In unserem Vergleichsportal findest du den für dich passenden Anbieter.
Zum Anbietervergleich