Zum Inhalt springen

Demokratie auf der Blockchain Uni Malta entwickelt dApp für Wahlen

Ein wichtiger Use Case für Blockchain-Technologie jenseits von Kryptowährungen sind Wahlen. Nun haben Studenten der Uni Malta eine dApp dafür entwickelt.

Dr. Philipp Giese
 |  Lesezeit: 1 Minuten
Teilen
Maltese flag and cityscape

Beitragsbild: © krasnevsky - Fotolia.com

| © krasnevsky - Fotolia.com

Studenten des Masterstudiengangs Blockchain and Distributed Ledger Technologies an der Universität von Malta haben eine dezentrale Anwendung für Wahlen entwickelt. Das der dApp zugrunde liegende Abstimmungssystem ist erstmals bei den Wahlen der Studentenvertreter zum Einsatz gekommen. Es wurde mit Hilfe der Blockchain-basierten digitalen Identitätsplattform von Vodafone entwickelt. 

Gegenüber Times of Malta erklärt Joshua Ellul, Direktor des Centre for Distributed Ledger Technologies der Universität Malta:  

„Gerade zu dieser Zeit war es angesichts der aktuellen Situation wichtig, einen Fernabstimmungsmechanismus zu haben, der dank der Blockchain-basierten Lösung Vertrauen und Transparenz ermöglicht. Eine Hauptherausforderung, um dies zu erreichen, ist die vertrauensvolle Einbindung der Benutzer – und digitale Identitätsplattformen wie die von Vodafone bieten eine Lösung“. 

Die dApp fördert sowohl den Datenschutz der Nutzer, als auch die Transparenz des Wahlvorgangs. Die Wähler behalten die Kontrolle über ihre persönlichen Daten und erhalten zudem Einsicht in das anonymisierte Abstimmungsverfahren. Keine zentrale Stelle verwaltet diese Wahlergebnisse, so dass eine öffentliche Verifizierung möglich ist.  

Der ursprüngliche Use Case der dApp bestand darin, den Wählern mehr Datenkontrolle zu geben. In Zeiten der Corona-Pandemie gewährleistet die Anwendung aber vor allem verlässliche Abstimmungen trotz sozialer Distanz. 

Du willst Cardano (ADA) kaufen?
Das kannst du ganz einfach über eToro. Der Anbieter bietet Investoren, von Anfängern bis zu Experten, ein umfassendes Krypto-Trading-Erlebnis auf einer leistungsstarken und dabei benutzerfreundlichen Plattform. Auch Cardano-Staking ist hier möglich. Wir haben eToro unter die Lupe genommen.
Zum eToro Test
Die neusten Ausgaben des BTC-ECHO Magazins
BTC-ECHO Magazin – Jahresabo
Ausgabe #62 August 2022
Ausgabe #61 Juli 2022
Ausgabe #60 Juni 2022
10% Rabatt
für Deine Newsletter-Anmeldung

Melde dich bei unserem Newsletter an, um auf dem aktuellen Stand zu sein. Der Rabattcode ist anwendbar auf das BTC-ECHO Magazin im Flexabo, Jahresabo oder auf die Einzelausgabe.