Zum Inhalt springen

In Texas Darum stellen die Bitcoin Miner ihren Betrieb ein

Bitcoin-Mining-Befürworter:innen argumentieren, dass Rechenzentren flexibel auf Strombedarfsüberschüsse und -knappheiten reagieren können. Das hat die Mining-Industrie in Texas nun bewiesen.

David Scheider
 |  Lesezeit: 1 Minuten
Teilen
Texas Bitcoin Mining

Beitragsbild: Shutterstock

  • Texanische Bitcoin Miner schalten kurzfristig ihre Geräte ab oder fahren den Betrieb drastisch herunter. Das meldet der Interessensverband Texas Blockchain Council.
  • Grund ist eine Überbelastung des texanischen Stromnetzes aufgrund der andauernden Hitzewelle, die die marode Infrastruktur in dem Bundesstaat aktuell in die Knie zwingt.
  • Der Fall ist ein mustergültiges Beispiel für die Flexibilität von Bitcoin Mining. Bitcoin-Befürworter:innen argumentieren, dass man Farmen unkompliziert hoch- und herunterfahren kann – je nach Auslastung der Stromnetze.
  • “Neben der Schaffung von Arbeitsplätzen für ländliche Gebiete, von denen viele eine wirtschaftliche Wiederbelebung benötigen, sorgt die Bitcoin-Mining-Industrie auch für eine größere Netzresilienz, indem sie als steuerbare Last fungiert”, sagt Lee Bratcher, Präsident des Texas Blockchain Council. “Bitcoin Miner können sich innerhalb weniger Sekunden abschalten, was sie zu einer perfekten Ressource für das Netz macht, wenn es um Frequenzausgleich geht.”
Du möchtest Polkadot (DOT) kaufen?
Das ist unter anderem via eToro möglich. eToro bietet Investoren, von Anfängern bis zu Experten, ein umfassendes Krypto-Trading-Erlebnis auf einer leistungsstarken und dabei benutzerfreundlichen Plattform.
Zum Anbieter
Die neusten Ausgaben des BTC-ECHO Magazins
Ausgabe #61 Juli 2022
BTC-ECHO Magazin – Jahresabo
Ausgabe #60 Juni 2022
Ausgabe #59 Mai 2022
Du möchtest aktuelle News?

Melde dich bei unserem Newsletter an, um auf dem aktuellen Stand zu sein.