Zum Inhalt springen

Weizen in Corona-Zeiten Supply Chain: Blockchain soll Landwirtschaft revolutionieren

Die Unternehmen Cargill, Agrocorp und die Rabobank arbeiten gemeinsam an einer Blockchain-Lösung für internationale Handelsketten in der Landwirtschaft.

Redaktion
 |  Lesezeit: 1 Minuten
Teilen

Quelle: Shutterstcok

Laut einer Pressemitteilung, die BTC-ECHO vorliegt, ist es den Unternehmen Cargil und Agrocorp in Zusammenarbeit mit der Rabobank und anderen Logistikpartnern gelungen, einen transkontinentalen Handel unter Blockchain-Einsatz abzuwickeln.

Bei der Transaktion handelte sich um eine Weizenlieferung im Gegenwert von 12 Millionen US-Dollar, die am 1. April von Nordamerika nach Indonesien verschifft wurde. Daran haben sechs Handelspartner, wie es in der Mitteilung weiter heißt. Die Unternehmen sehen darin gerade in Zeiten von Corona einen Vorteil, um Lieferketten kontaktlos zu überprüfen.

Die dazu entwickelte Blockchain-Plattform biete einen wiederholbaren Rahmen, um Handel in der Landwirtschaft und anderen Bereichen digital abzuwickeln. Die zugehörigen Daten werden letztlich unwiderruflich in der Blockchain festgeschrieben und können dort jederzeit überprüft werden.

Wir sind ständig auf der Suche nach neuen Möglichkeiten, um mit unseren Partnern zusammenzuarbeiten. So wollen wir dazu beitragen, die Lebensmittel- und Landwirtschaft-Versorgunsketten integrativer zu gestalten und den Anforderungen gerecht zu werden. Wir sehen diese Transaktion als das jüngste Beispiel dafür, wie die Zusammenarbeit und der Einsatz von Technologie zur Lösung von Herausforderungen den Handel, die Rückverfolgbarkeit, die Lebensmittelsicherheit, die Ernährung und vieles mehr verbessern kann.

Jennifer Davidson, Leiterin der Handelsausführung bei Cargill

Nicht nur in der Landwirtschaft: Chancen der Blockchain

Über weitere Anwendungsgebiete für die Blockchain-Technologie neben dem Supply Chain Management in der Landwirtschaft kann man sich auf der BTC-ACADEMY informieren.

Bitcoin- & Krypto-Sparplan einrichten
Investiere regelmäßig in Bitcoin und profitiere langfristig vom Cost-Average-Effekt. Wir zeigen dir, wie das geht.
Zum Ratgeber
Die neusten Ausgaben des BTC-ECHO Magazin
BTC-ECHO Magazin – Jahresabo
Ausgabe #59 Mai 2022
Ausgabe #58 April 2022
Ausgabe #57 März 2022
Du möchtest aktuelle News?

Melde dich bei unserem Newsletter an, um auf dem aktuellen Stand zu sein.