SEC US-Börsenaufsicht vertagt Entscheidung zu BlackRock Bitcoin ETF

Die SEC lässt sich für die Genehmigung eines Bitcoin Spot ETFs mehr Zeit. Eine Reihe von ETF-Antragsstellern muss weitere 45 Tage auf eine Entscheidung warten. Darunter auch BlackRock.

David Scheider
Teilen
SEC-Chef Gary Gensler erklärt sich im Kongress.

Beitragsbild: picture alliance / EPA | JIM LO SCALZO

| Noch hält SEC-Chef Gary Gensler dagegen, bald könnte seine Behörde den Bitcoin Spot ETF jedoch freigeben
  • Die Securities and Exchange Commission (SEC) vertagt abermals Entscheidungen zu einer Reihe von Bitcoin Spot ETFs.
  • Folgende ETF-Antragsteller müssen sich jetzt 45 weitere Tage gedulden: BlackRock, Fidelity, WisdomTree, Invesco & Galaxy, VanEck, Bitwise und Valkyrie
  • Die nächste Deadline für Entscheidungen im Hinblick auf Bitcoin ETFs ist der 17. Oktober.
  • Zuletzt hatte die Krypto-kritische Behörde vor Gericht zwei Schlappen wegstecken müssen. Zum einen hatte ein Gericht festgestellt, dass es sich bei Ripple (XRP) nicht um ein Wertpapier handelt.

Du willst Litecoin (LTC) kaufen oder verkaufen?
Wir zeigen dir in unserem Leitfaden, wie und wo du einfach und seriös echte Litecoin (LTC) kaufen kannst.
Litecoin kaufen