Zum Inhalt springen

Auf Kuschelkurs Robinhood will Abhebungen von Dogecoin, Bitcoin und Co. ermöglichen

Nach einem (Shit-)stürmischen Jahresauftakt will sich die Trading-App Robinhood mit ihrer Klientel versöhnen. Ein- und Auszahlungen von Kryptowährungen sollen in Zukunft ermöglicht werden.

Christopher Klee
 |  Lesezeit: 2 Minuten
Teilen
Smartphone mit Robinhood-Logo

Quelle: Shutterstock

Die Trading-App Robinhood ermöglicht ihren US-amerikanischen Kunden bereits seit längerem den kommissionsfreien Kauf und Verkauf von Kryptowährungen. Neben Dogecoin und Bitcoin bietet Robinhood den Handel mit Bitcoin Cash (BCH), Bitcoin Satoshi Vision (BSV), Dogecoin (DOGE), Ethereum (ETH), Ethereum Classic (ETC) und Litecoin an.

Bisher ist es jedoch nicht möglich, die Coins aus der App abzuziehen und selbst zu verwahren. Das Gleiche gilt für Einzahlungen von Kryptowährungen. Doch das soll sich nun ändern. Eine entsprechende Absichtserklärung gab Robinhood auf Twitter zum Besten:

So viel Interesse an Krypto! Um kristallklar zu sein 🔍: Wir beabsichtigen voll und ganz, die Möglichkeit zu bieten, Kryptowährungen einzuzahlen und abzuheben, einschließlich DOGE. Robinhood Crypto investiert derzeit NICHT in Kryptowährungen und verwendet keine Kryptowährungen von Kunden zu unserem eigenen Vorteil,

Robinhood via Twitter

Forderungen nach der Veröffentlichung der Wallet-Adressen, auf denen Robinhood die Kunden-Gelder verwahrt, erteilt man dagegen eine Abfuhr.

Wir sind nicht allein. Wie andere Krypto-Plattformen auch, werden wir aus Gründen der Betriebssicherheit und zum Schutz der Privatsphäre unserer Kunden nicht bestätigen, welche Adressen uns gehören und welche nicht,

heißt es in dem Tweet-Thread weiter.

Robinhood auf Versöhnungstour

Es scheint, als wolle Robinhood mit der Ankündigung die Wogen glätten, die es durch sein Verhalten während der Gamestop-Mania aufgewirbelt hat. Mit der expliziten Nennung von DOGE biedern sich die App-Betreiber zudem an eine Community an, die sie zuletzt stark verärgert hat. Denn nicht nur der Kauf von GME- und zwölf weiteren Aktien wurde zwischenzeitlich von der App blockiert. Auch das Dogecoin-Trading wurde tags darauf vorübergehend eingestellt, als DOGE durch die Decke ging. Vor allem die Reddit-Nutzer von r/wallstreetbets und dessen Krypto-Pendant r/satoshistreetbets sind seitdem überhaupt nicht gut auf Robinhood und dessen CEO Vladimir Tenev zu sprechen.

Bitcoin- & Krypto-Sparplan einrichten
Investiere regelmäßig in Bitcoin und profitiere langfristig vom Cost-Average-Effekt. Wir zeigen dir, wie das geht.
Zum Ratgeber
Die neusten Ausgaben des BTC-ECHO Magazin
BTC-ECHO Magazin – Jahresabo
Ausgabe #59 Mai 2022
Ausgabe #58 April 2022
Ausgabe #57 März 2022
Du möchtest aktuelle News?

Melde dich bei unserem Newsletter an, um auf dem aktuellen Stand zu sein.