DMM Bitcoin Japanische Krypto-Börse um 300 Mio. US-Dollar in Bitcoin erleichtert

Die japanische Krypto-Börse DMM Bitcoin wurde um BTC im Wert von über 300 Millionen US-Dollar bestohlen.

Paol Hergert
Teilen
Laptop

Beitragsbild: Shutterstock

| Am Krypto-Markt vergeht kaum ein Tag ohne Hackerangriff
  • Die japanische Krypto-Börse DMM Bitcoin ist Opfer eines Hacker-Angriffs geworden. Dabei erbeuteten die Diebe 4.502,9 BTC im Gegenwert von 48 Milliarden Yen, umgerechnet 305 Millionen US-Dollar. Das berichtet das Krypto-Nachrichtenportal Coindesk.
  • Seitens der Krypto-Börse heißt es, dass Gegenmaßnahmen eingeleitet wurden, um weitere “Leaks” zu verhindern. Wer hinter dem Angriff steht, ist noch unklar.
  • Im Blogpost (nur per VPN erreichbar) des Unternehmens heißt es weiter: “Bitte seien Sie versichert, dass wir den entsprechenden Betrag an BTC, der dem Abfluss entspricht … beschaffen und den vollen Betrag garantieren werden”.
  • In der Folge des Hacks hat DMM Bitcoin jegliche Spot-Käufe eingeschränkt und weist die Kundschaft darauf hin, dass Auszahlungen in Yen mehr Zeit als üblich in Anspruch nehmen könnten.
  • Mit einer Schadenssumme von 305 Millionen US-Dollar ist der DMM Bitcoin Hack schwerwiegender als die zehn größten Krypto-Hacks des vergangenen Jahres und schafft es in die Top 10 der größten Krypto-Hacks aller Zeiten.
Du willst Bitcoin (BTC) kaufen oder verkaufen?
Wir zeigen dir in unserem Leitfaden, wie und wo du einfach und seriös echte Bitcoin (BTC) kaufen kannst.
Bitcoin kaufen