Raoul Pal ist skeptisch Bitcoin ETFs: Milliarden-Zuflüsse nur durch Hedgefonds-Arbitrage?

Über 15 Milliarden US-Dollar flossen schon in die Bitcoin ETFs. Doch Raoul Pal ist skeptisch: Zwei Drittel davon seien Hedgefonds-Arbitrage.

Tobias Zander
Teilen
Bitcoin ETF

Beitragsbild: Shutterstock

| Wie es mit Bitcoin nach dem starken Kursrücksetzer weitergehen könnte
  • Keine Spur von Longterm Buy & Hold – laut Real Vision CEO Raoul Pal könnten rund zwei Drittel der Nettozuflüsse in die US Bitcoin Spot ETFs aus Arbitragegeschäften von großen Hedgefonds stammen.
  • “Wenn dies stimmt, zeigt es, dass die überwiegende Mehrheit der ETF-Flows von Arbitrageuren stammen und Privatanleger noch nicht der Haupttreiber sind”, schrieb Pal kürzlich in einem Twitter-Beitrag.
  • Dabei bezieht er sich auf neue Daten des Krypto-Analysten und MV-Capital-Partner Tom Dunleavy. Diese zeigen, dass die 80 größten Bitcoin-ETF-Halter Hedgefonds mit Kapital von verschiedenen privaten und institutionellen Anlegern sind.
  • Am gestrigen Dienstag verzeichneten die Bitcoin ETFs erstmals nach 19 positiven Tagen wieder Nettoabflüsse in Höhe von knapp 65 Millionen US-Dollar, wie BTC-ECHO berichtete.
  • Die 80 Firmen halten insgesamt etwa 10,26 Milliarden US-Dollar an Bitcoin-ETF-Anteilen, was zwei Dritteln der 15,42 Milliarden Dollar an Nettozuflüssen seit der ETF-Genehmigung durch die SEC am 11. Januar entspricht.
  • Alleine der größte Investor Millennium Management hielt Bitcoin-ETF-Anteile im Wert von beachtlichen 1,94 Milliarden US-Dollar. Die ETF-Anteile stammen von verschiedenen Emittenten: Bitwise, Grayscale, Fidelity, BlackRock and ARK21Shares.
  • Beim Arbitrage-Handel geht es darum, auftretende Unterschiede zwischen dem Net Asset Value des Bitcoin-ETFs sowie dem Preis von Bitcoin, dem unterliegenden Basiswert, gewinnbringend auszunutzen.
  • Die Behauptung von Pal ruft auch Kritik hervor: “Die jüngsten Zuflüsse könnten auf den Basishandel zurückzuführen sein, aber insgesamt macht er weniger als 15 Pozent der gesamten ETF-Ströme aus”, erklärt Krypto-Händler Joseph B.
  • Zusammengerechnet halten die US Bitcoin ETFs laut Dune bereits 4,46 Prozent der zirkulierenden BTC-Gesamtmenge. Das entspricht 880.000 Bitcoin im Wert von etwa 59 Milliarden US-Dollar.
Bitcoin- & Krypto-Sparplan einrichten
Investiere regelmäßig in Bitcoin und profitiere langfristig vom Cost-Average-Effekt. Wir zeigen dir, wie das geht.
Sparplan anlegen