Next step PayPal stellt Cryptocurrency Hub vor

Der Online-Bezahldienst PayPal geht nach dem eigenen Stablecoin mit einem Cryptocurrency Hub den nächsten Schritt. Das erwartet die Nutzer.

Sven Wagenknecht
Teilen
Bitcoin-Münze auf PayPal-Logo

Beitragsbild: Shutterstock

| Nach Bekanntgabe des eigenen Stablecoins PYUSD legt PayPal nach und verkündet das Cryptocurrency Hub
  • PayPal hat erst vergangene Woche, mit der Bekanntgabe eines eigenen Stablecoins (PYUSD), für Schlagzeilen gesorgt. Der Online-Bezahldienst scheint diesen Krypto-affinen Kurs fortzusetzen, da nun in den aktualisierten AGBs der sogenannte Cryptocurrency Hub vorgestellt wird.
  • Für PayPal-Nutzer soll der Cryptocurrency Hub zur neuen Anlaufstelle für alle krypto-bezogenen Dienstleistungen werden. Der Schritt, Krypto als eigenständige Produktgruppe, anstatt nur einzelnem Service, anzusehen, legt nahe, dass man es bei dem Online-Bezahldienst ernst mit der Krypto-Integration meint.
  • Neben dem Kauf und Verkauf sowie Senden und Empfangen von Kryptowährungen soll der Hub auch mit Informations- und Bildungscontent angereichert werden. Insbesondere soll im Hub die Abwicklung des neuen US-Dollar-Stablecoins PYUSD stattfinden. Welche weiteren Krypto-Funktionen beziehungsweise Anwendungen in Zukunft noch hinzukommen könnten, ist noch nicht bekannt.
  • Die Nutzung des Cryptocurrency Hubs ist vorerst nur ausgewählten Nutzern vorbehalten. Wann der Service allen PayPal-Nutzern zugänglich gemacht wird, ist nicht bekannt. Zukünftig soll der Hub vollständig in das bestehende Nutzerprofil integriert werden.
  • Welche Intention PayPal mit dem eigenen Stablecoin PYUSD und seinem Krypto-Kurs generell verfolgt, haben wir erst kürzlich analysiert.
Du möchtest Kryptowährungen kaufen?
Wir zeigen dir die besten Anbieter für den Kauf und Verkauf von Kryptowährungen wie Bitcoin, Ethereum, Solana & Co. In unserem Vergleichsportal findest du den für dich passenden Anbieter.
Zum Anbietervergleich