Siebenschläfer NYDIG Bitcoin ETF: SEC verlängert Frist

Die Securities and Exchange Commission (SEC) räumt sich mehr Zeit bei der Beurteilung des NYDIG Bitcoin ETF ein. Nun soll bis zum 16. März über eine Zulassung entschieden werden.

David Scheider
Teilen
Gary Gensler

Beitragsbild: Picture Alliance

| SEC-Chef Gary Gensler leitete allein in diesem Jahr mindestens 50 Maßnahmen gegen Krypto-Firmen ein
  • Bereits am 30. Juni 2021 ging der Antrag auf Zulassung eines Bitcoin ETF bei der SEC ein.
  • Nach abermaligen Fristverlängerungen sollte bis zum 15. Januar 2022 über eine Zulassung entschieden werden.
  • Diese Frist wurde nun verlängert – die SEC entscheidet laut “Notice of Designation” bis zum 16. März dieses Jahres.
  • Im Gegensatz zu den bereits lancierten Bitcoin ETFs handelt es bei dem Indexfonds von NYDIG nicht um einen Futures-basierten ETF, sondern um einen sogenannten Spot ETF.
Du möchtest Blockchain Games vergleichen?
Wir zeigen dir in unserem BTC-ECHO-Vergleichsportal die besten Blockchain Games.
Zum Vergleich