"Wie Venmo und Apple Pay" Neue Hintergründe zur “X Payments App”

Zu Plänen, wonach X die “App für alles” werden soll, gehören offenbar auch Zahlungen sowie eine eigene Wallet, die als Bankkonto fungieren soll, wie neue Informationen zeigen.

Johannes Macswayed
Teilen
X Twitter

Beitragsbild: Shutterstock

| Mit Krypto auf X zahlen? Womöglich bald Realität
  • Nutzer des Social-Media-Dienstes X (ehemals Twitter) könnten schon bald Zahlungen tätigen und Zinsen verdienen. Das geht aus neuen Aussagen des leitenden Sicherheitsbeauftragten von X Payments hervor.
  • So erklärte Christopher Stanley auf X, dass neben einer Trinkgeld-Funktion auch eine Wallet in Planung sei, mit der man Geld an andere X-Payments-Nutzer senden könne.
  • Die weitere Entwicklung sieht vor, online und in Geschäften mit der App zahlen zu können und sogar Zinsen auf eingezahltes Geld zu verdienen, so Stanley.
  • “Wenn du irgendeinen Anreiz hast, dein Geld aus unserem System zu nehmen, dann haben wir versagt. Du solltest eigentlich nie dein Geld herausnehmen müssen, weil du alles auf unserer Plattform erledigen können solltest”, schrieb er weiter.
  • Erst vor wenigen Tagen sicherte sich X weitere Lizenzen als Zahlungsdienstleister in den US-Bundesstaaten Tennessee und Nevada. Damit wächst die Liste der Bundesstaaten, in denen X als Geldübermittler agieren darf, auf 25 an.
  • Die Einführung des X-Payments-Profils zu Beginn des Jahres hatte Spekulationen über eine eventuelle Krypto-Adoption auf der Plattform entfacht. Dessen Chef, Elon Musk, outete sich in der Vergangenheit als Dogecoin-Fan. Der Memecoin wurde daher als potenzielles Währungsmittel des neuen Zahlungsdienstes gehandelt.
  • Erwähnungen zu einer Krypto-Integration blieben auch im jüngsten Update jedoch aus.
Du willst Dogecoin (DOGE) kaufen?
Wir zeigen dir in unserem Leitfaden, wie und wo du einfach und seriös echte Dogecoin (DOGE) kaufen kannst.
Dogecoin kaufen