Michael Saylor in Bullenstimmung MicroStrategy kauft 16.130 weitere Bitcoin

Die Zeichen stehen auf Bullrun. Auch MicroStrategy vertraut auf eine zukünftige Kursrallye bei Bitcoin – und investiert 593 Millionen US-Dollar in BTC.

Dominic Döllel
Teilen
  • Wie der ehemalige MicroStrategy-Gründer Michael Saylor auf X (ehemals Twitter) bekannt gegeben hat, hat das von ihm gegründete Unternehmen erneut Bitcoin gekauft: Insgesamt 16.130 BTC fügte MicroStrategy seinem Bestand hinzu.
  • Für die 16.130 BTC zahlte das Technologie-Unternehmen im Durchschnitt 36.785 US-Dollar. Der Gesamtpreis der jüngsten Anschaffung beträgt 593 Millionen US-Dollar.
  • Damit hält MicroStrategy nunmehr 174.530 BTC im Gesamtwert von 5,28 Milliarden US-Dollar. Im Durchschnitt zahlte man 30.252 US-Dollar pro Coin.
  • Bei einem aktuellen Kurs von 38.702 US-Dollar pro Bitcoin befindet sich das BTC-Portfolio von MicroStrategy in der Gewinnzone.
  • Microstrategy besitzt damit rund 0,83 Prozent der gesamten Bitcoin-Umlaufmenge.
  • Michael Saylor trat im August vergangenen Jahres als Geschäftsführer zurück. Er gilt jedoch nach wie vor als einer der größten Bitcoin-Befürworter und steht stellvertretend für institutionelle Krypto-Adoption im großen Stil.
Du möchtest Kryptowährungen kaufen?
Wir zeigen dir die besten Anbieter für den Kauf und Verkauf von Kryptowährungen wie Bitcoin, Ethereum, Solana & Co. In unserem Vergleichsportal findest du den für dich passenden Anbieter.
Zum Anbietervergleich