Zum Inhalt springen

Von "Hold" auf "Underperform" MicroStrategy-Aktie heruntergestuft

MicroStrategy besitzt fast 130.000 Bitcoin – und könnte sich damit verkalkuliert haben. Die Aktie des Unternehmens wurde heruntergestuft.

Moritz Draht
 |  Lesezeit: 1 Minuten
Teilen
MicroStrategy Logo

Beitragsbild: Shutterstock

| Hat sich MicroStrategy-CEO Michael Saylor mit seinen Bitcoin-Käufen verzockt?
  • Brent Thill, Analyst bei der Investmentbank Jefferies, wertete die Aktie von Software-Anbieter MicroStrategy von “Hold” auf “Underperform” ab.
  • Grund sei die aggressive Bitcoin-Akkumulation des Unternehmens, gepaart mit der zuletzt schwierigen Lage am Krypto-Markt.
  • Zurzeit verfügt MicroStrategy über rund 130.000 Bitcoin – so viel wie kein anderes Unternehmen.
  • Der durchschnittliche Einkaufspreis des Unternehmens liegt bei 24.214 US-Dollar pro Bitcoin. Bei einem aktuellen BTC-Kurs von 23.216 US-Dollar sind die Investitionen ein Minusgeschäft.
  • Nach der Abwertung am Dienstag fiel die Aktie von MicroStrategy um über 10 Prozent auf 237 US-Dollar, ist inzwischen aber auf 263 US-Dollar angestiegen.
Du möchtest Kryptowährungen kaufen?
eToro bietet Investoren, von Anfängern bis zu Experten, ein umfassendes Krypto-Trading-Erlebnis auf einer leistungsstarken und dabei benutzerfreundlichen Plattform. Wir haben eToro unter die Lupe genommen.
Zum eToro Test
Die neusten Ausgaben des BTC-ECHO Magazins
BTC-ECHO Magazin – Jahresabo
Ausgabe #62 August 2022
Ausgabe #61 Juli 2022
Ausgabe #60 Juni 2022
10% Rabatt
für Deine Newsletter-Anmeldung

Melde dich bei unserem Newsletter an, um auf dem aktuellen Stand zu sein.