Neues Feature Krypto-Browser Brave integriert verschlüsselte Videotelefonie

Brave-Nutzer in Übersee können ab sofort eine neue Funktion des Browsers ausprobieren: Verschlüsselte Videotelefonie.

BTC-ECHO
von BTC-ECHO
Teilen
Brave-Logo auf Smartphone Display

Beitragsbild: Shutterstock

Des einen Freud, des andern Leid: Während der Corona-bedingte Lockdown zahlreiche Unternehmen an den Rande der Existenz – und oft auch noch einen Schritt weiter – drängen, haben sich auch bereits einige Krisen-Profiteure hervorgetan. Das Technologie-Unternehmen Zoom Video Technologies gehört zu den glücklichen Gewinnern. Als Anbieter von Videotelefonie profitiert der Kurs der Zoom-Aktie von den Distanzregeln, die Home-Office, Fernunterricht und virtuelle Familientreffen mit sich bringen. Allerdings: Mit Datenschutz und IT-Sicherheit war es bei ZOOM nicht weit her.

Der Krypto-Browser Brave will nun eine sichere Alternative zu Zoom bieten: verschlüsselte Video-Telefonate. Die Funktion steht jedoch vorerst nur US-amerikanischen Nutzern zur Verfügung. Überdies ist die Funktion zunächst nur im Nightly Build der Desktop-Version des Browsers verfügbar. Die technologische Grundlage bildet das Open-Source-Projekt Jitsi.

Der Brave Browser erzielte zuletzt einen neuen Nutzerrekord.

Du willst Tether (USDT) kaufen oder verkaufen?
Wir zeigen dir in unserem Leitfaden, wie und wo du einfach und seriös echte Tether (USDT) kaufen kannst.
Tether kaufen