Keine BTC mehr auf Börsen? Über eine Milliarde US-Dollar in Bitcoin an einem Tag abgeflossen

Der BTC-Engpass auf zentralisierten Börsen erreicht neue Höchststände. Zuletzt lagen 2018 so wenig Bitcoin bei Binance, Coinbase und Co.

Dominic Döllel
Teilen
Bitcoin FOMO Gerücht

Beitragsbild: Shutterstock

| Die Bitcoin auf Börsen verschwinden schnell
  • Rekordabflüsse von über 28.000 BTC im Wert von 1,19 Milliarden US-Dollar von zentralisierten Börsen unterstützen den positiven Trend von Bitcoin.
Am 27. Dezmeber (rote Linie am Ende) verließen über 28.000 BTC zentralisierte Börsen I Quelle: Glassnode
  • Die Nettoabflüsse von Börsen weisen auf eine langfristige Anlagestrategie – auch hodln genannt – der Investoren hin.
  • Coinbase, Verwahrer für neun der zwölf vorgeschlagenen BTC-Spot-ETFs in den USA, verzeichnete allein am Mittwoch einen Abfluss von über 18.000 BTC, so die Analysefirma CryptoQuant. Das führt zu Spekulationen auf Social Media über institutionelle Aktivitäten vor dem erwarteten ETF-Start Anfang Januar.
  • Der Gesamtbestand an Bitcoin in Wallets von zentralisierten Börsen ist auf 2,3 Millionen BTC gesunken, der niedrigste Stand seit April 2018.
  • Zum Vergleich: Im März 2020 waren es mit 3,2 Millionen BTC noch gut 25 Prozent mehr. Ein Zeichen, dass sich das Angebot verknappt. Im kostenlosen BTC-ECHO Bitcoin Report, lest ihr mehr darüber.
Bitcoin- & Krypto-Sparplan einrichten
Investiere regelmäßig in Bitcoin und profitiere langfristig vom Cost-Average-Effekt. Wir zeigen dir, wie das geht.
Sparplan anlegen