Zum Inhalt springen

0,8 Hashes pro Sekunde! Kein ASIC, kein Problem: Bitcoin Mining mit dem Gameboy

Bitcoin Mining geht natürlich am besten, wenn man ASICs benutzt. Sind die aber nicht zur Hand, eignet sich auch ein Gameboy.

David Scheider
 |  Lesezeit: 1 Minuten
Teilen
Bitcoin Game Boy

Beitragsbild: Shutterstock

Wer gerade keinen ASIC Miner parat hat, kann auch mit anderer Gaminghardware am digitalen Goldrausch teilnehmen. Zum Beispiel mit einem Nintendo Gameboy. Dies zumindest hat der YouTuber stacksmashing bewiesen, indem er seinen Gameboy in einen funktionstüchtigen Bitcoin Miner umgebaut hat. Da der Gameboy aber deutlich älter ist als das Bitcoin-Netzwerk (und sogar das Internet), bedurfte es einiger Tricks. So hatte stacksmashing etwa mithilfe eines modifizierten Link-Kabels (Millenials wissen, was gemeint ist) den Gameboy mit einem Raspberry Pi Pico verbunden, der wiederum mit dem PC verbunden war, auf dem ein Full Node installiert ist.

Zugutekam dem YouTuber, dass der Code für das Mining im Grunde sehr simpel ist. Alles, was Miner tun, ist immer wieder den Block Header des Candidate Blocks mithilfe des SHA256-Algorithmus zu hashen und dabei versuchen, unter den Target Value der Nonce zu kommen. Das kann auch ein Gameboy.

Der Gameboy Bitcoin Miner kommt auf beachtliche 0,8 Hashes pro Sekunde und macht damit fast den ASICs der neuesten Generation Konkurrenz. Die kommen nämlich auf 90 Terahashes pro Sekunde und schaffen damit nur etwa 1.000.000.000.000 mal mehr. Nach Adam Ries würde stacksmashing mit seinem Gameboy wohl ein paar Quadrillionen (das sind 24 Nullen) Jahre brauchen, um den ersten Block zu finden. Ein Problem bleibt dabei indes ungelöst: Das Universum wird es dann leider nicht mehr geben.

Du möchtest Kryptowährungen kaufen?
Binance gehört zu den größten weltweit aktiven Krypto-Börsen und bietet seinen Nutzern eine Vielzahl von Coins an – oftmals auch die, die die Konkurrenz vermissen lässt.
Zu Binance
Die neusten Ausgaben des BTC-ECHO Magazins
Ausgabe #61 Juli 2022
BTC-ECHO Magazin – Jahresabo
Ausgabe #60 Juni 2022
Ausgabe #59 Mai 2022
Du möchtest aktuelle News?

Melde dich bei unserem Newsletter an, um auf dem aktuellen Stand zu sein.