Zum Inhalt springen

Überholt  Jack Ma macht auf die „Innovationsbremsen“ der Finanzsysteme aufmerksam

Vor Kurzem äußerte sich Jack Ma, der CEO von Alibaba, auf dem Bund Summit in Shanghai über die Möglichkeiten digitaler Währungen im globalen Finanzsystem.

Jacob Gleiss
 | 
Teilen

Beitragsbild: Shutterstock

Jack Ma ist der Ansicht, dass die Krypto-Industrie einen disruptiven Charakter habe. Er sieht die Möglichkeit, dass dieser zur Überholung des Finanzsystems beitragen könne. In seinen Augen seien die globalen Finanzvorschriften innovationshemmend. In diesem Zusammenhang forderte er China dazu auf, das System an die wachsende chinesische Wirtschaft anzupassen.

Indes machte er auf die zukünftige Rolle von digitalen Währungen aufmerksam. Nach seiner Einschätzung könnte die chinesische CBDC in den kommenden 30 Jahren beim Aufbau einesneuen Finanzsystems von entscheidender Wichtigkeit sein:

Die digitale Währung könnte einen Mehrwert schaffen und wir sollten darüber nachdenken, wie wir durch die digitale Währung eine neue Art von Finanzsystem schaffen können.

Das vom Basler Übereinkommen gegründete Finanzsystem sei ihm zudem zu konservativ. Er ist der Ansicht, dass China die wachsende Wirtschaft durch dieses System nicht entsprechend bewältigen könne:

Nach der asiatischen Finanzkrise war die in den Basler Übereinkommen hervorgehobene Risikokontrolle nur auf die Risikokontrolle, nicht auf die Entwicklung ausgerichtet, und nur selten werden die Chancen für junge Menschen und Entwicklungsländer berücksichtigt.

Das Basler Übereinkommen brachte eine internationale Regulierung für Banken mit sich, die das Risiko in der Weltwirtschaft reduzieren sollte. Als Reaktion auf die globale Finanzkrise wurde 2008 Basel III – Vorschrift des Basler Übereinkommens der Bank für Internationalen Zahlungsausgleich zur Regulierung von Banken – verbschiedet. Dies hatte zur Folge, dass die Regeln ziemlich streng wurden. Die Finanzkrise führte unter anderem dazu, dass sich Satoshi Nakamoto dazu entschied, Bitcoin ins Leben zu rufen.

Vermehre deine Kryptowährungen mit Staking
Nutzer von eToro können ganz einfach von ihrem Kryptobestand profitieren. Mit dem eigenen Staking-Service können Nutzer auf einfache, sichere und problemlose Weise ihren Bestand an Kryptowerten vergrößern. Wir haben eToro unter die Lupe genommen.
Zum eToro Test
Die neusten Ausgaben des BTC-ECHO Magazins
Ausgabe #66 Dezember 2022
Jahresabo
Ausgabe #65 November 2022
Ausgabe #64 Oktober 2022

Der neue BTC-ECHO Newsletter kurz & kompakt:
News, Kursziele, Wirtschaftskalender


Erhalte 10% Rabatt für Deine Newsletter-Anmeldung Der Rabattcode ist anwendbar auf das BTC-ECHO Magazin im Pro-, Halbjahres- und Jahresabo oder auf die Einzelausgaben.