Zum Inhalt springen

Energiepreise um 35 Prozent gestiegen Inflationsrate steigt auf 7,9 Prozent

Die Inflationsrate ist nach vorläufiger Schätzung auf 7,9 Prozent im August gestiegen. Preistreiber sind Energie und Nahrungsmittel.

Moritz Draht
 |  Lesezeit: 1 Minuten
Teilen

Beitragsbild: Shutterstock

  • Laut Statistischem Bundesamt beträgt die Inflationsrate für August voraussichtlich 7,9 Prozent.
  • Im Vergleich zum Vormonat Juli sind die Verbraucherpreise damit um 0,3 Prozent gestiegen.
  • Besonders hoch fallen die Preisanstiege bei Energie und Nahrungsmitteln aus – als Folge des Ukraine-Kriegs.
  • “Seit Beginn des Kriegs in der Ukraine sind insbesondere die Preise für Energie merklich angestiegen und beeinflussen die hohe Inflationsrate erheblich”, so das Statistische Bundesamt. “Im August 2022 waren die Energiepreise 35,6 Prozent höher als im Vorjahresmonat. Auch die Preise für Nahrungsmittel stiegen mit +16,6 Prozent überdurchschnittlich”.
  • Auch die “preistreibenden Effekte unterbrochener Lieferketten infolge der Corona-Pandemie” schlugen sich nieder.
  • Am 13. September werden die endgültigen Ergebnisse veröffentlicht.
Du willst Bitcoin (BTC) kaufen?
Wir zeigen dir die besten Anbieter, bei denen du in wenigen Minuten Bitcoin kaufen und verkaufen kannst.
Zum Ratgeber
Die neusten Ausgaben des BTC-ECHO Magazins
Ausgabe #64 Oktober 2022
BTC-ECHO Magazin – Jahresabo
Ausgabe #63 September 2022
Ausgabe #62 August 2022
10% Rabatt
für Deine Newsletter-Anmeldung

Melde dich bei unserem Newsletter an, um auf dem aktuellen Stand zu sein. Der Rabattcode ist anwendbar auf das BTC-ECHO Magazin im Flexabo, Jahresabo oder auf die Einzelausgabe.