Zum Inhalt springen

Bitcoin vererben  ICO muss 25 Millionen US-Dollar an Investoren zurück geben

Die SEC hat ein weiteres Multi-Millionen-ICO abgewatscht. Die Investoren sollen vollständig entschädigt werden.

BTC-ECHO
 |  Lesezeit: 1 Minuten
Teilen

Beitragsbild: Shutterstock

Die US-amerikanische Börsen- und Wertpapieraufsichtsbehörde Security and Exhange Commission (SEC) hat ein weiteres Initial Coin Offering (ICO) abgestraft. BitClave – so der Name des Projekts, das seinen Sitz in Kalifornien hat, wollte Usern die Möglichkeit geben, ihre persönlichen Daten zu monetarisieren. Dreh- und Angelpunkt des Projekts war der CAT-Token. Bei dessen ICO im Jahr 2017 konnte BitClave von rund 9.000 Investoren über 25 Millionen US-Dollar einsammeln. Nach Auffassung der SEC stellte der Token Sale einen Verkauf nicht registrierter Wertpapiere dar.

[Die SEC] stellt fest, dass BitClave, […,] plante, die ICO-Einnahmen zur Entwicklung, Verwaltung und Vermarktung einer Blockchain-basierten Suchplattform für gezielte Verbraucherwerbung zu verwenden. BitClave unterstrich seine Erwartung, dass die Token an Wert gewinnen würden, und unternahm Schritte, um die Token für den Handel auf Handelsplattformen für digitale Vermögenswerte Dritter verfügbar zu machen, nachdem die ICO.

erklärt die SEC in der entsprechenden Pressemitteilung.

BitClav bedankt sich bei Community

BitClave muss die Einnahmen (plus Zinsen) nun an die Investoren zurück geben. Zu den 25 Millionen US-Dollar gesellt sich ferner ein Strafgeld in Höhe von 400.000 US-Dollar. Das Projekt gilt somit als gescheitert.

Wir freuen uns, diese Regulierungsfrage mit der SEC zu klären. Wir sind dankbar für die Unterstützung durch ein Team und eine Community, die sich leidenschaftlich für den Datenschutz einsetzen und Wege finden, wie Verbraucher kontrollieren können, wann und wie sie Daten austauschen,

kommentiert BitClave die Entscheidung.

Unterdessen geht der Rechtsstreit zwischen der SEC und dem kanadischen 100-Millionen-Krypto-Projekt Kik in die nächste Runde.

Du möchtest Solana (SOL) kaufen?
Das ist unter anderem via eToro möglich. eToro bietet Investoren, von Anfängern bis zu Experten, ein umfassendes Krypto-Trading-Erlebnis auf einer leistungsstarken und dabei benutzerfreundlichen Plattform. Wir haben eToro unter die Lupe genommen.
Zum eToro Test
Die neusten Ausgaben des BTC-ECHO Magazins
BTC-ECHO Magazin – Jahresabo
Ausgabe #63 September 2022
Ausgabe #62 August 2022
Ausgabe #61 Juli 2022
10% Rabatt
für Deine Newsletter-Anmeldung

Melde dich bei unserem Newsletter an, um auf dem aktuellen Stand zu sein. Der Rabattcode ist anwendbar auf das BTC-ECHO Magazin im Flexabo, Jahresabo oder auf die Einzelausgabe.