Zum Inhalt springen

Zynga-ÜbernahmeGTA-Entwickler Take-Two will ins Web 3.0

Der Publisher der Spielefranchises Grand Theft Auto und Red Dead Redemption, Take-Two Interactive, schluckt den Spieleentwickler Zynga für 12,7 Milliarden US-Dollar. Zynga hat sich auf Mobile Games spezialisiert, mit Fokus auf NFTs. Durch die Übernahme richtet sich das Unternehmen hinter Rockstar Games auf Web 3.0-basierte Games aus.

Moritz Draht
 |  Lesezeit: 1 Minuten
Teilen
GTA

Quelle: Shutterstock

  • Take-Two Interactice, das Unternehmen hinter der Spieleschmiede Rockstar Games, verantwortlich für die bekannten Gaming-Serien Grand Theft Auto und Red Dead Redemption, übernimmt das Mobile-Games-Studio Zynga für 12,7 Milliarden US-Dollar.
  • Zynga hat sich auf Blockchain-basierte Play-to-earn-Games mit NFTs ausgerichtet.
  • “Die Kombination von Zyngas Expertise im Bereich Mobile und Next-Generation-Plattformen mit Take-Two’s erstklassigen Fähigkeiten und geistigem Eigentum wird es uns ermöglichen, unsere Mission, die Welt durch Spiele zu verbinden, weiter voranzutreiben und gleichzeitig gemeinsam signifikantes Wachstum und Synergien zu erzielen”, erklärt Frank Gibeau, CEO von Zyng.
  • Strauss Zelnick, CEO von Take-Two Interactive, erklärt, neue “Web3-Möglichkeiten” durch die Übernahme in Angriff nehmen zu wollen.
  • Bereits seit letztem Jahr kursieren Gerüchte über eine mögliche Integration von Kryptowährungen im neuen GTA-Teil. Mehr dazu hier.
Du bist auf der Suche nach dem richtigen Hardware-Wallet?
Im BTC-ECHO-Ratgeber zeigen wir dir die besten Anbieter für die sichere Verwahrung von Kryptowährungen.
Zum Ratgeber
Die neusten Ausgaben des Kryptokompass Magazin
Ausgabe #55 Januar 2022
Ausgabe #54 Dezember 2021
Ausgabe #53 November 2021
Ausgabe #52 Oktober 2021
Du möchtest aktuelle News?

Melde dich bei unserem Newsletter an, um auf dem aktuellen Stand zu sein.