Zum Inhalt springen

Finanzspritze Goldman Sachs: 15 Millionen US-Dollar für Coin Metrics

Coin Metrics erhält frisches Kapital. Zu den Geldgebern zählt unter anderem Bankenriese Goldman Sachs.

David Scheider
 |  Lesezeit: 1 Minuten
Teilen
Goldman Sachs

Beitragsbild: Shutterstock

Der Krypto-Datendienst Coin Metrics hat eine deftige Kapitalspritze von insgesamt 15 Millionen US-Dollar erhalten. Hauptinvestor ist die US-Großbank Goldman Sachs. Das Unternehmen, das Krypto-Daten an Kunden auf der ganzen Welt liefert, will mit der gewonnenen Liquidität für Expansionspläne in Europa und Asien realisieren. Neben Goldman Sachs haben auch Kapitalgeber wie Castle Island Ventures, Highland Capital Partners und Fidelity Investments Geld dazugeschossen.

Coin Metrics liefert Institutionen aus der Hochfinanz aufbereitete Daten aus dem Krypto-Sektor zu. Zum Kundenstamm zählen namhafte Player wie Fidelity Investments, Osprey Funds und BlockFi.

Goldman Sachs dürfte indes spätestens jetzt zugelieferte Daten vonseiten Coin Metrics in seiner eigenen Infrastruktur verwenden. So sagt Mathew McDermott, Global Head of Digital Assets bei Goldman Sachs:

Daten sind entscheidend für die Mainstream-Akzeptanz von Krypto-Assets durch traditionelle Investoren und Finanzdienstleister. Unsere Kunden werden zudem in hohem Maße von Coin Metrics institutionellen Dateneinblicken und neuen Risikomanagement-Tools profitieren.

Ferner bietet Goldman Sachs ab sofort neue Bitcoin-Derivate an. Kunden der US-Großbank können ab sofort auf sogenannte non-deliverable forwards (NDFs) wetten. Dabei handelt es sich um spezielle futures contracts, die nicht physisch ausgeliefert, sondern in Cash ausgezahlt werden.

Zuletzt lugte Goldman Sachs immer Tiefer in den Bitcoin-Kaninchenbau. So berichtete BTC-ECHO erst kürzlich über eine von der Bank durchgeführten Studie, die Unternehmen mit Bitcoin-Bezug Überperformance attestierte.

Bitcoin- & Krypto-Sparplan einrichten
Investiere regelmäßig in Bitcoin und profitiere langfristig vom Cost-Average-Effekt. Wir zeigen dir, wie das geht.
Zum Ratgeber
Die neusten Ausgaben des BTC-ECHO Magazins
BTC-ECHO Magazin – Jahresabo
Ausgabe #62 August 2022
Ausgabe #61 Juli 2022
Ausgabe #60 Juni 2022
10% Rabatt
für Deine Newsletter-Anmeldung

Melde dich bei unserem Newsletter an, um auf dem aktuellen Stand zu sein.