Zum Inhalt springen

Finanzierungsrunde FINEXITY: 1,25 Millionen Euro für das Hamburger Tokenisierungs-Start-up

Das Hamburger FinTech FINEXITY kann den erfolgreichen Abschluss ihrer Finanzierungsrunde verkünden. Insgesamt hat das auf Tokenisierung spezialisierte Start-up über 1,25 Millionen Euro einsammeln können.

BTC-ECHO
 | 
Teilen
FINEXITY_Gründer_Paul_Hülsmann_Henning_Wagner_Tim_Janssen

Beitragsbild: FINEXITY

Für FINEXITY ist dies bereits die dritte Finanzierungsrunde im siebenstelligen Bereich. Zu den Investoren der Pre-Series A zählen vor allem Business Angel sowie das ebenfalls aus Hamburg stammende Unternehmen coinIX. Bei letzterem handelt es sich um eine Beteiligungs- und Investmentgesellschaft, die voranging in Blockchain-Start-ups aus Deutschland und Kryptowährungen investiert.

Multi-Asset-Plattform weiter auf Wachstumskurs

Dem Ziel, ein digitales Familiy Office aufzubauen, rückt das Unternehmen damit immer näher. In einer Pressemitteilung, die BTC-ECHO vorliegt, äußert der Gründer und Geschäftsführer der FINEXITY AG, Paul Hülsmann, seine Freude über die Investorenbestätigung.

„Die dritte Finanzierungsrunde zeigt, dass wir den richtigen Weg eingeschlagen haben. Wir freuen uns, dass unsere Investoren uns auf dem Weg zu einem digitalen Family Office unterstützen und unsere Vision teilen, illiquide Vermögenswerte durch Tokenisierung Anlegern jeglichen Couleurs zugänglich zu machen. Mit dem neuen Investment wollen wir das Wachstum unserer Multi-Asset-Plattform sowie das Angebot als ein Software-as-a-Service-Dienstleister weiter vorantreiben.”

Wie wir bereits schon berichtet haben, setzt FINEXITY auf tokenisierte Sachwerte. So konnten bereits mehrere Immobilienprojekte in deutschen Großstädten über die Plattform finanziert werden. Das besondere an dem Angebot ist, dass auch bereits schon Kleinanleger ab 500 Euro investieren beziehungsweise Token erwerben können.

Darüber hinaus sollen nun auch Oldtimer und Kunstwerke auf dem eigenen Marktplatz dazukommen. Schließlich handelt es sich um eine Multi-Asset-Plattform, die den Anspruch besitzt jedem Anleger den Aufbau eines diversifizierten Portfolios zu ermöglichen.

Steuererklärung für Kryptowährungen leicht gemacht
Wir zeigen dir in unserem BTC-ECHO Vergleichsportal die besten Tools für die automatische und kinderleichte Erstellung von Krypto-Steuerberichten.
Zum Steuersoftware-Vergleich
Die neusten Ausgaben des BTC-ECHO Magazins
Ausgabe #66 Dezember 2022
Jahresabo
Ausgabe #65 November 2022
Ausgabe #64 Oktober 2022

Der neue BTC-ECHO Newsletter kurz & kompakt:
News, Kursziele, Wirtschaftskalender


Erhalte 10% Rabatt für Deine Newsletter-Anmeldung Der Rabattcode ist anwendbar auf das BTC-ECHO Magazin im Pro-, Halbjahres- und Jahresabo oder auf die Einzelausgaben.