Zum Inhalt springen

Geld aus Brüssel EU: Milliardenschwere Blockchain-Investitionen stehen ins Haus

Die EU hat sich zum Ziel gesetzt, neue Technologien wie die Blockchain in erheblichem Umfang direkt zu finanzieren. 150 Milliarden Euro sollen fließen.

Christian Stede
 |  Lesezeit: 1 Minuten
Teilen
Mehrere EU-Flaggen vor dem Gebäude der EU-Kommission.

Beitragsbild: Shutterstock

Die Europäische Union unternimmt einen milliardenschweren Vorstoß zur Förderung der technologischen Entwicklung. Dazu wird sie in der gesamten EU in Blockchain, Dateninfrastruktur und Hochleistungscomputer investieren. Das geht aus einem aktuellen Bloomberg-Bericht hervor. Die Investition ist Teil eines größeren Projektes, mit dem die EU etwas gegen den weltweiten Mangel an Halbleitern unternimmt. Dieser hat die Automobilhersteller zur Verlangsamung der Produktionslinien gezwungen. 

Die Europäische Kommission machte indes keine genauen Angaben darüber, wie viel in die einzelnen Technologiebereiche investiert werden soll. Nur so viel, dass etwa ein Fünftel des 750 Milliarden Euro schweren EU-Fonds zur Bekämpfung der Corona-Pandemie in die digitale Technologie fließen werde. Diese sei für die Region “entscheidend”, so zitiert Bloomberg EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen.

Experten sehen Blockchain-Technologie als wegweisend für EU

Schon vorher hatten mehrere Experten die Blockchain als eine der wichtigsten aufkommenden Technologien identifiziert, die Europas Zukunft prägen könnten. Aus diesem Grund drängen EU-Beamte auch auf länderübergreifende Rechtsstandards, um eine regulatorische Fragmentierung zu verhindern. Eine kürzlich durchgeführte Umfrage hat jedoch ergeben, dass die Mehrheit der Europäer nationale Regelungen für Krypto und Blockchain einem europäischen Regulierungsstandard für die aufstrebende Branche vorzieht.

Im April 2019 rief die EU bereits die International Association of Trusted Blockchain Applications ins Leben, die die Aufgabe hat, die Einführung von DLT in der Region zu unterstützen und zu fördern.

Du möchtest Ethereum (ETH) kaufen?
Das ist unter anderem via eToro möglich. eToro bietet Investoren, von Anfängern bis zu Experten, ein umfassendes Krypto-Trading-Erlebnis auf einer leistungsstarken und dabei benutzerfreundlichen Plattform. Wir haben eToro unter die Lupe genommen.
Zum eToro Test
Die neusten Ausgaben des BTC-ECHO Magazins
BTC-ECHO Magazin – Jahresabo
Ausgabe #63 September 2022
Ausgabe #62 August 2022
Ausgabe #61 Juli 2022
10% Rabatt
für Deine Newsletter-Anmeldung

Melde dich bei unserem Newsletter an, um auf dem aktuellen Stand zu sein. Der Rabattcode ist anwendbar auf das BTC-ECHO Magazin im Flexabo, Jahresabo oder auf die Einzelausgabe.