Zum Inhalt springen

Wann wird er investieren? Elon Musk freundet sich mit Kryptowährungen an

Elon Musk, CEO von Tesla und SpaceX, äußert sich abermals zu Bitcoin. Doch noch ist der reichste Mann der Erde nicht ganz überzeugt.

David Scheider
 |  Lesezeit: 1 Minuten
Teilen
Elon Musk redet nicht über Bitcoin.

Beitragsbild: Shutterstock

Als Tech-Entrepreneur ist Elon Musk eigentlich dafür prädestiniert, zum Bitcoin-Enthusiasten zu werden. Bisher hat sich der Tesla-Gründer allerdings nie eindeutig zu seiner Haltung gegenüber Kryptowährungen geäußert. Doch der Ton ändert sich.

In einem Tweet schreibt Ben Mezrich, Autor von „Bitcoin Billionaires“, wohl mit Blick auf die jüngsten Kurssteigerungen, dass er es nie wieder ablehnen werde, in Bitcoin bezahlt zu werden. Eine Haltung, der Musk in einem Kommentar unter den Ausgangspost von Mezrich zustimmt. Interessant wird es allerdings im weiteren Verlauf des Threads. Dort postet Musk einen Kommentar, der zumindest andeutet, dass sich der Milliardär bereits tiefergehend mit Geld im Allgemeinen auseinandergesetzt hat.

Das, was wir Geld nennen, ist nur ein System, dass Arbeitsteilung ermöglicht.Was wirklich zählt, ist die Herstellung von Gütern und die Bereitstellung von Dienstleistungen. Wir sollten Währungen von einem informationstheoretischen Standpunkt aus betrachten. Was immer den geringsten Fehler und die geringste Latenz hat, wird gewinnen.

Musk noch unetschlossen

Ob Musk einem Bitcoin-Investment damit näher gekommen ist, ist allerdings fraglich. In früheren Interviews hatte der Unternehmer, der auch an der Gründung des Zahlungsdienstleisters PayPal beteiligt war, Zweifel geäußert, ob BTC tatsächlich die Währung der Zukunft werden könnte.

Die Bitcoin Community knüpft große Erwartungen an Elon Musk. Denn wenn sich der reichste Mann der Erde positiv zu Bitcoin äußert, wäre das ein Riesen Schritt für die Legitimierung der Kryptowährung und würde wohl signifikante Kursbewegungen nach sich ziehen.

Vermehre deine Kryptowährungen mit Staking
Nutzer von eToro können ganz einfach von ihrem Kryptobestand profitieren. Mit dem eigenen Staking-Service können Nutzer auf einfache, sichere und problemlose Weise ihren Bestand an Kryptowerten vergrößern.
Zum Anbieter
Die neusten Ausgaben des BTC-ECHO Magazins
Ausgabe #61 Juli 2022
BTC-ECHO Magazin – Jahresabo
Ausgabe #60 Juni 2022
Ausgabe #59 Mai 2022
Du möchtest aktuelle News?

Melde dich bei unserem Newsletter an, um auf dem aktuellen Stand zu sein.