Zum Inhalt springen

Streit um Memecoin Dogecoin sagt Nachahmern den Kampf an

Immer wieder gibt es Streit um die Marke Doge. Nun konnte die Dogecoin Foundation das Projekt markenrechtlich schützen.

David Scheider
 |  Lesezeit: 1 Minuten
Teilen
Dogecoin

Quelle: Shutterstock

  • “Doge” und “Dogecoin” sind nun eingetragene Markennamen in der EU. Dies gab die Dogecoin Foundation am Mittwoch, 2. März, via Twitter bekannt.
  • Um die Marke Doge gibt es immer wieder Streit. So haben in der Vergangenheit Firmen und Einzelpersonen versucht, die Marke für eigene Zwecke zu nutzen, ohne mit dem Projekt in Verbding zu stehen.
  • Auch Ex-Doge-Entwickler Ross Nicol hat markenrechtliche Scharmützel als Grund für seinen Rücktritt Ende Februar genannt.
  • Die Dogecoin Foundation will sich auch in den USA markenrechtlich absichern – muss sich aber noch gegen ein halbes Dutzend Mitbewerber durchsetzen.
Du willst Cardano (ADA) kaufen?
Wir zeigen dir die besten Anbieter, bei denen du in wenigen Minuten Cardano kaufen und verkaufen kannst.
Zum Ratgeber
Die neusten Ausgaben des BTC-ECHO Magazin
BTC-ECHO Magazin – Jahresabo
Ausgabe #59 Mai 2022
Ausgabe #58 April 2022
Ausgabe #57 März 2022
Du möchtest aktuelle News?

Melde dich bei unserem Newsletter an, um auf dem aktuellen Stand zu sein.