Zum Inhalt springen

Wegen Mint-Bug DeFi-Protokoll Ankr Opfer eines Exploits

Bereits mehrere Angreifer nutzten einen Fehler im Smart Contract des DeFi-Protokolls Ankr aus.

Dominic Döllel
Teilen
Ankr

Beitragsbild: Shutterstock

| Ankr ist ein Web3-Infrastrukturanbieter für das Ökosystem der BNB-Chain.
  • Das DeFi-Ptotokoll Ankr wurde am heutigen, 2. Dezember, Opfer eines Exploits, bei dem knapp 5 Millionen US-Dollar gestohlen wurden.
  • Das Blockchain-Sicherheitsunternehmen PeckShield berichtet, dass der Smart Contract für den aBNBc-Token einen “unbegrenzten Mint-Bug” aufwies.
  • Demnach hält der Exploiter rund 900 BNB, 3.000 ETH und USDC im Wert von 500.000 US-Dollar.
  • Andere Angreifer nutzten die Chance und führten ebenfalls Attacken auf das DeFi-Protokoll aus. Bisher gäbe es rund 21 Exploiter.
  • Amkr selbst versicherte bereits die “Zusammenarbeit mit Börsen, die den Handel sofort einstellten”.
  • Weiter heißt es: “Alle zugrunde liegenden Vermögenswerte auf Ankr Staking sind zu diesem Zeitpunkt sicher und keine der Infrastrukturdienste sind betroffen.”
  • Bereits Anfang November kam es zu einer ähnlichen Attacke auf dem Gala-Netzwerk. Mehr dazu hier.
Du möchtest Kryptowährungen kaufen?
Trade die populärsten Kryptowährungen wie Bitcoin und Ethereum mit Hebel auf Plus500, der führenden Plattform für den Handel mit CFDs (77 Prozent der Kleinanlegerkonten verlieren Geld bei dem Anbieter).
Zum Anbieter
Die neusten Ausgaben des BTC-ECHO Magazins
Ausgabe #68 Februar 2023
Jahresabo
Ausgabe #67 Januar 2023
Ausgabe #66 Dezember 2022

Der neue BTC-ECHO Newsletter kurz & kompakt:
News, Top- & Flop-Coins, Wirtschaftskalender


Erhalte 10% Rabatt für Deine Newsletter-Anmeldung Der Rabattcode ist anwendbar auf das BTC-ECHO Magazin im Pro-, Halbjahres- und Jahresabo oder auf die Einzelausgaben.