Zum Inhalt springen

Wegen Exploit-Gefahr Compound pausiert Einzahlungen bestimmter Token

Die steigende Gefahr durch Exploits und Manipulation bewegte die DeFi-App Compound zur Pausierung einiger Token.

Johannes Macswayed
 | 
Teilen

Beitragsbild: Shutterstock

| Einzahlungen bestimmter Token auf Compound sind vorerst pausiert.
  • Per Community-Abstimmung hat das DeFi-Protokoll Compound Einzahlungen für bestimmte Token pausiert. Das bestätigte die Plattform auch auf Twitter.
  • Die Token von 0x (ZRX), Yearn Finance (YFI), Basic Attention Token (BAT) und Maker (MKR) werden somit nicht mehr zum Lending bereitgestellt.
  • Als Grund nannten Mitarbeiter Compounds, die sich zuletzt häufenden Hacks und Exploits diverser DeFi-Plattformen, die dem Monat Oktober den Spitznamen “Hacktober” bescherte.
  • Die pausierten Token wiesen eine geringe Liquidität auf und seien somit anfällig für Markt-Manipulation, heißt es weiter.
  • Besonders der Fall Mango Markets sorgte in den vergangenen Wochen für Aufsehen. Der Angreifer konnte hier die dünne Liquidität des Protokolls zu seinem Vorteil nutzen.
  • Anders als beim Exploit auf Mango Markets sei ein Angriff auf Compound wegen der weitaus tieferen Liquidität zwar deutlich unwahrscheinlicher, heißt es im Nachtrag zur Abstimmung.
  • Dennoch wurden die Token als “übervorsichtige Maßnahme” pausiert. Auch eine Migration der Liquidität hin zur sicheren V3 Version des Protokolls wolle man damit fördern.
Du willst wissen, wo du am besten Bitcoin und andere Kryptos kaufen kannst?
Mit unserem Krypto-Börsen- und Broker-Vergleich helfen wir dir, den für dich besten Anbieter zu finden.
Zum Krypto-Börsen- und Broker-Vergleich
Die neusten Ausgaben des BTC-ECHO Magazins
Ausgabe #66 Dezember 2022
Jahresabo
Ausgabe #65 November 2022
Ausgabe #64 Oktober 2022

Der neue BTC-ECHO Newsletter kurz & kompakt:
News, Kursziele, Wirtschaftskalender


Erhalte 10% Rabatt für Deine Newsletter-Anmeldung Der Rabattcode ist anwendbar auf das BTC-ECHO Magazin im Pro-, Halbjahres- und Jahresabo oder auf die Einzelausgaben.