"Stellt euch auf mehr Verluste ein" Europas größter Digital-Vermögensverwalter warnt vor hartem Krypto-Winter

“Wir müssen Bitcoin erst in einer Rezession erleben”, meint eine CoinShares-Strategin bei CNBC. Ihre Ansicht: Krypto erwartet schwere Zeiten.

Giacomo Maihofer
Teilen
Coinshares

Beitragsbild: Shutterstock

| Bitcoin kämpft weiter um die 20.000 US-Dollar-Marke.
  • Laut CoinShares wird der Krypto-Winter länger dauern, als viele erwarten. Das erklärte Meltem Demirors, Chefstrategin der Firma, gegenüber CNBC.
  • “Wir erwarten mehr Verluste für Tech-Aktien und Krypto”, sagte die Expertin. “Es gibt keine kurzfristigen Aufwärtskatalysatoren.” Man habe “Bitcoin noch nicht in einer Rezession gesehen.”
  • Laut CoinShares werde der Krypto-Winter eine lange Zeit anhalten, so die Experten.
  • In der letzten Jahreshälfte verlor der Krypto-Markt zwei Drittel seiner Marktkapitalisierung und notiert jetzt auf weniger als einer Billion US-Dollar.
  • Bitcoin fiel um 70 Prozent von seinem Allzeithoch.
  • Die Gründe sind vielfältig: Inflation, Energiekrise, Krieg in Europa. Diese Faktoren ziehen den gesamten Techmarkt nach unten.
  • Aber Krypto kämpft auch mit eigenen Problemen: einer massiven Liquiditätskrise, ausgelöst durch Pleitewellen von Firmen und dem Crash vom Blockchain-Ökosystem Terra.
  • CoinShares wurde 2013 gegründet und ist Europas größter Vermögensverwalter und ein Pionier im Kryptospace. 2014 hat die Firma den ersten regulierten Bitcoin-Investmentfond aufgelegt.
Du willst Turbo (Turbo) kaufen oder verkaufen?
Wir zeigen dir in unserem Leitfaden, wie und wo du einfach und seriös echte Turbo (TURBO) kaufen kannst.
Turbo Kaufen