Zum Inhalt springen

5,6 Milliarden US-Dollar China gelingt Mega-Coup gegen Krypto-Geldwäscher

In China sind erneut Krypto-Geldwäsche ins Netz der Behörden geraten. Insgesamt soll die Gruppe 5,6 Milliarden US-Dollar gewaschen haben.

Daniel Hoppmann
 | 
Teilen
China

Beitragsbild: Shutterstock

| Die Tatverdächtigen sollen illegale Gelder zunächst in Krypto und dann in US-Dollar getauscht haben.
  • 100 beschlagnahmte Geräte, 93 verhaftete Personen und zehn gestürmte Gebäude sind in China das Ergebnis der “Hundert Tage Aktion”, einer monatelangen Ermittlung chinesischer Behörden gegen Krypto-Geldwäscher in der Stadt Hengyang.
  • Die Bande mit Gelder aus illegalem Glücksspiel und Telefonbetrug Kryptowährungen gekauft und später in US-Dollar getauscht haben.
  • Insgesamt sollen so 40 Milliarden Yuan, etwa 5,6 Milliarden US-Dollar, in digitalen Währungen gewaschen worden sein, berichten Lokalmedien.
  • Welche Assets genau verwendet wurden, ist nicht bekannt. Generell gilt in China ein Verbot für den Handel und die Verwendung von Kryptowährungen.
  • Vor kurzem sorgte eine Razzia gegen Geldwäscher für Aufsehen, die für ihre Operationen die nationale CBDC Chinas verwendeten.
Du möchtest Kryptowährungen kaufen?
Binance gehört zu den größten weltweit aktiven Krypto-Börsen und bietet seinen Nutzern eine Vielzahl von Coins an – oftmals auch die, die die Konkurrenz vermissen lässt.
Zu Binance
Die neusten Ausgaben des BTC-ECHO Magazins
Ausgabe #65 November 2022
Jahresabo
Ausgabe #64 Oktober 2022
Ausgabe #63 September 2022

Der neue BTC-ECHO Newsletter kurz & kompakt:
News, Kursziele, Wirtschaftskalender


Erhalte 10% Rabatt für Deine Newsletter-Anmeldung Der Rabattcode ist anwendbar auf das BTC-ECHO Magazin im Pro-, Halbjahres- und Jahresabo oder auf die Einzelausgaben.