Zum Inhalt springen

Ho, ho, ho! BTC-ECHO wünscht: Frohe Weihnachten!

Das Krypto-Jahr 2022 neigt sich dem Ende. Zeit, sich zurückzulehnen und sich zu besinnen. BTC-ECHO wünscht frohe Weihnachten.

Paol Hergert
Teilen
BTC-ECHO wünscht frohe Weihnachten!

Beitragsbild: BTC-ECHO, Shutterstock

| BTC-ECHO wünscht frohe Weihnachten!
  • Das Krypto-Jahr 2022 ist für die meisten Anlegerinnen und Anleger alles andere als rosig verlaufen. Doch auch in einem Jahr, in dem die Terra-Pleite, das FTX-Fiasko und der Bärenmarkt die Kurse von Bitcoin und Co. ordentlich durchschüttelten, heißt es irgendwann – und insbesondere an Weihnachten: Durchatmen.
  • Ob im Kreise der Familie, mit Freunden oder auch allein, ob mit geschmückter Nordmanntanne und loderndem Kamin oder vor dem Fernseher: BTC-ECHO wünscht allen Leserinnen und Lesern ein besinnliches Weihnachtsfest 2022.
  • Wir hoffen, dass ihr euch an diesen Festtagen ein wenig von den Strapazen des Krypto-Jahres 2022 erholen könnt und die Zeit eventuell sogar dafür nutzt, neue Hoffnung zu schöpfen.
  • Denn eines ist gewiss: Bei all den negativen Ereignissen des ausklingenden Jahres wird hinter den Kulissen der Krypto-Projekte fleißig weiter getüftelt und gewerkelt.
  • Diese Blockchain Updates schaffen es zwar mitunter nicht, gegen die Flut von Sensationsmeldungen und Hiobsbotschaften aus dem Markt anzukommen, können aber bei genauerer Betrachtung durchaus Mut stiften.
  • So empfiehlt sich für Krypto-Fans auch in den kommenden Tagen aufmerksam BTC-ECHO zu lesen, denn die Redaktion aus dem Hauptstadtbüro hat viele lesenswerte Beiträge parat.
  • So werfen wir in unseren zahlreichen themenspezifischen Jahresrückblicken einen Blick auf die Ereignisse bei Bitcoin und Ethereum. Wir widmen uns dem DeFi-Jahr 2022 und blicken zurück auf die wichtigsten Neuerungen im Bereich des Blockchain Gamings oder dem Metaverse und betrachten die regulatorischen Vorstöße.
  • Aber auch den Blick in die Zukunft wagt BTC-ECHO: Was hält das Krypto-Jahr 2023 für uns parat? Inwiefern kann etwa das Metaverse seinen Kinderschuhen erwachsen, kann der NFT-Markt sich von den Rückstößen aus 2022 erholen? Wann wird das anstehende Bitcoin Halving eingepreist? Das hatte zuletzt im Vorfeld immer für einen Bullrun gesorgt.
  • Viel Spaß beim Lesen, vielen Dank für die Treue und frohe Weihnachten wünscht BTC-ECHO.
Du möchtest Kryptowährungen kaufen?
Trade die populärsten Kryptowährungen wie Bitcoin und Ethereum mit Hebel auf Plus500, der führenden Plattform für den Handel mit CFDs (77 Prozent der Kleinanlegerkonten verlieren Geld bei dem Anbieter).
Zum Anbieter
Die neusten Ausgaben des BTC-ECHO Magazins
Ausgabe #67 Januar 2023
Jahresabo
Ausgabe #66 Dezember 2022
Ausgabe #65 November 2022

Der neue BTC-ECHO Newsletter kurz & kompakt:
News, Kursziele, Wirtschaftskalender


Erhalte 10% Rabatt für Deine Newsletter-Anmeldung Der Rabattcode ist anwendbar auf das BTC-ECHO Magazin im Pro-, Halbjahres- und Jahresabo oder auf die Einzelausgaben.