Nach Mainnet-Start Blast schüttet 2,3 Milliarden US-Dollar aus

Das Ethereum-Layer-2-Netzwerk Blast hat das Vertrauen der Investoren auf die Probe gestellt. Jetzt haben Benutzer wieder Zugriff auf ihr Kapital.

Dominic Döllel
Teilen
Neuer Rekord im Ethereum-Ökosystem

Beitragsbild: Shutterstock

| Blast will Ethereum verbessern
  • Mit dem Start der Ethereum-Skalierungs-Blockchain Blast, erhalten Investoren Zugriff auf ETH in Höhe von 2,3 Milliarden US-Dollar, die sie seit November 2023 auf der Plattform gesperrt hatten.
  • Mit der Kursexplosion der letzten Monate – seit November ist Ethereum über 80 Prozent gestiegen – ist auch der Wert des gesperrten Kapitals massiv gewachsen.
  • Wie Daten von Arkham Intelligence belegen, haben Blast-Investoren bereits 500 Millionen US-Dollar abgezogen, wohl um Gewinne zu veräußern.
  • Blast ist ein Ethereum-Layer-2-Projekt, das vom Gründer des NFT-Marktplatzes Blur ins Leben gerufen wurde. Die Blockchain soll die Effizienz, Kosteneffektivität und Benutzerfreundlichkeit im Umgang mit Non-fungible Token (NFTs) verbessern und als hauseigenes Layer-2-Netzwerk von Blur dienen.
  • Wie Blast funktioniert, lest ihr in diesem Beitrag: Blast: Das steckt hinter dem Raketenstart der Ethereum Layer 2
Du möchtest Kryptowährungen kaufen?
Wir zeigen dir die besten Anbieter für den Kauf und Verkauf von Kryptowährungen wie Bitcoin, Ethereum, Solana & Co. In unserem Vergleichsportal findest du den für dich passenden Anbieter.
Zum Anbietervergleich