Zum Inhalt springen

Bitcoin Mining für die Umwelt? Texanische Bitcoin Miner wollen Steuererleichterung

Texas ist zu einer Mining-Hochburg geworden. Steuernachlässe für Miner sollen den Standort noch attraktiver machen.

David Scheider
 |  Lesezeit: 1 Minuten
Teilen
Flared Gas

Quelle: Shutterstock

  • Wer Öl fördert, produziert als Nebenprodukt Gas. In der Regel wird dieses Gas verbrannt, da ein Freilassen in die Atmosphäre noch umweltschädlicher ist, als die Verbrennung.
  • Unternehmen wie Upstream Data nutzen das Energiepotenzial, das in dem andernfalls verschwendeten Gas steckt, und minen damit BTC.
  • Der texanische Miner-Verband Texas Blockchain Council fordert vom Staat nun Steuererleichterungen für den Verkauf von sogenanntem Fackelgas, um mehr Miner in den Lone Star State zu locken.
  • Die Lobbyisten haben einen Gesetzestext vorgeschlagen, der sich am Vorbild Wyomings orientiert. Dort gibt es bereits Steuererleichterungen für den Verkauf von Abfall-Gas.
  • Texas gilt als neues Eldorado für das Bitcoin Mining. Die Regulierung in dem von Gouverneur Greg Abbot geführten Bundesstaat ist äußerst Krypto-freundlich, sodass immer mehr Miner in Texas nach Bitcoin buddeln – häufig auch mit erneuerbarer Energie.
Du willst Bitcoin (BTC) kaufen?
Wir zeigen dir die besten Anbieter, bei denen du in wenigen Minuten Bitcoin kaufen und verkaufen kannst.
Zum Ratgeber
Die neusten Ausgaben des BTC-ECHO Magazins
BTC-ECHO Magazin – Jahresabo
Ausgabe #59 Mai 2022
Ausgabe #58 April 2022
Ausgabe #57 März 2022
Du möchtest aktuelle News?

Melde dich bei unserem Newsletter an, um auf dem aktuellen Stand zu sein.