Laut Bloomberg Bitcoin ETFs: 4 Milliarden US-Dollar am ersten Tag?

Die Bitcoin ETFs sollen dem Krypto-Space neues Kapitalströme eröffnen. Bloomberg meint nun: allein am ersten Tag könnten 4 Milliarden Dollar fließen.

Daniel Hoppmann
Teilen
Bitcoin

Beitragsbild: Shutterstock

| Der Bitcoin-Kurs erreicht ein neues Jahreshoch
  • Das Geld der Wall Street, darauf hofft der Krypto-Sektor. Mit den genehmigten elf Bitcoin ETFs könnte dieser Traum nun Realität werden. Glaubt man Bloomberg, so dürfte der Markt gleich am ersten Tag einen Kapitalzustrom von 4 Milliarden US-Dollar generieren.
  • Die Prognose veröffentlichte die Datenanalyse-Plattform über X.
  • Vergleicht man die Volumina mit den Bitcoin ETFs in Europa, wird deutlich: Das große Geld kommt aus den USA. Die zehn größten europäischen ETFs sind bereits seit Jahren am Markt und kommen auf ein Gesamtvolumen von etwa 2,5 Milliarden US-Dollar.
  • Bloomberg geht davon aus, dass sich der Kapitalzustrom die nächsten zwei Jahre auf insgesamt 50 Milliarden US-Dollar erhöhen könnte.
  • Was passiert, wenn BlackRock und andere große Vermögensverwalter 1 Prozent in Bitcoin investieren, lest ihr hier: 1 Prozent in Bitcoin: Das passiert, sobald BlackRock und Co. in BTC einsteigen
Du willst Bitcoin (BTC) kaufen oder verkaufen?
Wir zeigen dir in unserem Leitfaden, wie und wo du einfach und seriös echte Bitcoin (BTC) kaufen kannst.
Bitcoin kaufen