Wegen BlackRock-ETF Bitcoin erklimmt Marktdominanz von 50 Prozent

Das Flippening rückt in weite Ferne. Denn: Während gute Nachrichten die Bitcoin-Dominanz stärken, verlieren die Altcoins aufgrund der SEC-Klage an Halt.

Dominic Döllel
Teilen
Bitcoin

Beitragsbild: Shutterstock

| Der Kryptomarkt dreht sich um einen Vermögenswert: Bitcoin
  • Daten von TradingView zufolge ist die Marktkapitalisierung von Bitcoin erneut größer als die aller Altcoins zusammen. Die Dominanz der Leitwährung liegt demnach bei über 50 Prozent, zum ersten Mal seit Mai 2021.
  • Das Wachstum der Bitcoin-Dominanz steht im Verhältnis zu einem finanziellen Verlust bei fast allen Altcoins, allen voran Ethereum, Ripple, Cardano und Polygon.
  • Grund für die roten Zahlen: eine Klage der US-Börsenaufsicht. Die betroffenen Kryptowährungen seien alle als Wertpapier einzustufen, so die Erklärung der SEC.
  • Gleichzeitig haben die Spekulationen um einen Bitcoin-ETF von BlackRock den BTC-Kurs bei über 26.500 US-Dollar gehalten. Welche Kursziele jetzt wichtig sind, erfahrt ihr in der ausführlichen Analyse.
  • Perma-Bulle Michael Saylor sieht sogar noch Potenzial nach oben. Der Vorstandsvorsitzende von MicroStrategy denkt, Bitcoin könnte eine Dominanz von 80 Prozent erreichen.
  • Zum Zeitpunkt des Schrieben notiert Bitcoin bei 26.815 US-Dollar. Ob Saylors Prognose stichhaltig ist, bleibt abzuwarten. Das Flippening rückt zumindest in weite Ferne.
Podcast
Du möchtest Kryptowährungen kaufen?
Wir zeigen dir die besten Anbieter für den Kauf und Verkauf von Kryptowährungen wie Bitcoin, Ethereum, Solana & Co. In unserem Vergleichsportal findest du den für dich passenden Anbieter.
Zum Anbietervergleich