Zuletzt in 2018 Bitcoin: Börsen-Bestände auf Fünfjahrestief

Immer weniger Bitcoin bei Binance, Coinbase und Co.: Seit März 2020 sinken die Börsen-Bestände kontinuierlich.

Dominic Döllel
Teilen
Immer mehr Projekte bauen auf Bitcoin

Beitragsbild: Shutterstock

| Immer mehr Projekte bauen auf Bitcoin
  • Die Bitcoin-Bestände aller Börsen liegen auf einem Fünfjahrestief. Das belegen Daten von Glassnode.
  • Vor nur einem Jahr zählten wir noch beachtliche 2,6 Millionen BTC in den Tresoren der Krypto-Börsen. Doch aktuell sind es gerade mal etwa 2,28 Millionen BTC – ein Rückgang von rund 15 Prozent.
Seit März 2020 sind Börse-Bestände kontinuierlich gefallen I Quelle: Glassnode
  • Zuletzt waren die Bitcoin-Bestände der Börse am 21. März 2018 auf einem so niedrigen Niveau.
  • Ein Rückgang der Bitcoin-Bestände auf den Börsen weist oft darauf hin, dass Investoren nicht beabsichtigen, ihre Bestände zeitnah zu verkaufen. Es könnte sein, dass sie an einen weiteren Kursanstieg glauben oder ihre Bestände aus anderen Gründen langfristig halten möchten.
  • Dies verringert das “sofort verfügbare” Angebot auf den Börsen. Und wenn das Angebot sinkt, während die Nachfrage gleich bleibt oder sogar steigt, kann das den BTC-Kurs nach oben treiben.
Du willst wissen, wo du am besten Bitcoin und andere Kryptos kaufen kannst?
Mit unserem Krypto-Börsen- und Broker-Vergleich helfen wir dir, den für dich besten Anbieter zu finden.
Zum Krypto-Börsen- und Broker-Vergleich