Zum Inhalt springen

Krypto am Zuckerhut Bitcoin bei Brasiliens Unternehmen so beliebt wie nie

Immer mehr brasilianische Unternehmen finden den Weg in Kryptowährungen. Das könnte auch mit hohen Inflationsraten zu tun haben.

David Scheider
 | 
Teilen
Bitcoin, Brasilien

Beitragsbild: Shutterstock

| Bitcoin am Zuckerhut so beliebt wie nie zuvor.
  • Noch nie gab es mehr Unternehmen in Brasilien, die Kryptowährungen halten, als jetzt.
  • Wie das brasilianische Krypto-Medium Livecoins zuerst berichtet hatte, halten 12.053 Unternehmen Kryptowährungen – so viele wie nie zuvor.
  • Der Bericht stützt sich auf Daten der brasilianischen Steuerbehörde Receita Federal do Brasil (RFB).
  • Demnach sei Bitcoin (BTC) die bei Unternehmen beliebteste Kryptowährung, dicht gefolgt vom Stablecoin Tether (USDT).
  • Gemessen in US-Dollar nimmt der Wert der brasilianischen Krypto-Reserven aber ab. Während die Unternehmen im Juli noch BTC und Co. im Wert von 13 Milliarden Brasilianischen Real (2,5 Milliarden USD) gehalten hatten, betrug der Wert im August noch 11 Milliarden Real (2,1 Milliarden USD).
  • Im Gegensatz zum schwachen Euro hält sich der Brasilianische Real recht wacker. Seit Jahresbeginn ist Währung gegenüber dem US-Dollar um 10 Prozent aufgewertet.
  • Zuletzt erreichte BTC-ECHO die Nachricht über die Zerschlagung eines mutmaßlichen Pyramidensystems in Brasilien, das Anleger:innen um 770 Millionen US-Dollar betrogen haben soll.
  • Die Inflation ist mit 8,7 Prozent nach wie vor hoch.
Sorare: Digitale Fußballkarten sammeln auf der Blockchain
Sammle digitale Fußballkarten in limitierter Auflage, verwalte dein Team und verdiene dir erstklassige Preise.
Zu Sorare
Die neusten Ausgaben des BTC-ECHO Magazins
Ausgabe #65 November 2022
Jahresabo
Ausgabe #64 Oktober 2022
Ausgabe #63 September 2022

Der neue BTC-ECHO Newsletter kurz & kompakt:
News, Kursziele, Wirtschaftskalender


Erhalte 10% Rabatt für Deine Newsletter-Anmeldung Der Rabattcode ist anwendbar auf das BTC-ECHO Magazin im Pro-, Halbjahres- und Jahresabo oder auf die Einzelausgaben.