Unverhoffter Kursanstieg Binance kommt für Stablecoin-Schlamassel auf

So hatte man sich den Handelsstart nicht vorgestellt. Nach Token-Listung stieg der Kurs von AEUR auf Binance an. Dabei sollte er das gar nicht.

Moritz Draht
Teilen
Binance-Logo auf Smartphone

Beitragsbild: Shutterstock

| Normalerweise freuen sich Anleger über Kursgewinne – nicht so bei AEUR
  • Anleger witterten bei dem kürzlich auf Binance gelisteten Token AEUR wohl eine günstige Einstiegsgelegenheit – ahnten scheinbar aber nicht, dass es sich dabei um einen Stablecoin handelt.
  • Der eigentlich an den Euro gebundene Kurs ging aufgrund der Nachfrage in die Höhe, Anleger zahlten mehr, als der Coin wert sein sollte.
  • Binance hat den Handel nun ausgesetzt. Außerdem kündigte die Krypto-Börse Entschädigungen für betroffene Kunden innerhalb von drei Tagen an. Wann der Handel wieder aufgenommen wird, gebe man zu einem späteren Zeitpunkt bekannt.
  • Seine Euro-Bindung hat der Stablecoin noch immer nicht erreicht. Coingecko zufolge liegt der Kurs momentan bei 86 Cent.
  • AEUR wird vom Schweizer Fintech Anchored Coins herausgegeben. Rund 25 Millionen Token sollen im Umlauf sein, dem Unternehmen nach vollständig gedeckt.  
Du möchtest Kryptowährungen kaufen?
Wir zeigen dir die besten Anbieter für den Kauf und Verkauf von Kryptowährungen wie Bitcoin, Ethereum, Solana & Co. In unserem Vergleichsportal findest du den für dich passenden Anbieter.
Zum Anbietervergleich