Token im Wert von über 1000 USD Bereits 100.000 Solana Smartphones vorbestellt

Ein Jahr und nur 20.000 Vorbestellungen: Das erste Solana Smartphone verkaufte sich mühsam. Saga 2 dagegen ist ein Verkaufsschlager – wegen Spekulation auf Airdrops.

Dominic Döllel
Teilen
Saga Solana

Beitragsbild: Saga

| Das erste Saga war wegen Airdrops über Nacht ausverkauft. Kann Solana den Erfolg wiederholen?
  • Laut Solana-Mitgründer Anatoly Yakovenko gibt es bereits 100.000 Vorbestellungen des zweiten Web3-Handys, dem sogenannten Saga 2.
  • Zu Entwicklung stehen Solana nun 45 Millionen US-Dollar zur Verfügung. Schließlich haben die Käufer pro Smartphone bereits 450 US-Dollar bezahlt.
  • Saga 2 soll über – ähnlich wie das erste Solana-Handy – Krypto-Funktionen, eine Blockchain-Anbindung und eine integrierte Hardware Wallet verfügen.
  • Es sei schwer, Apple und Google bei der Kamera und anderen technischen Spezifikationen ihrer führenden Smartphones zu schlagen, erklärt Yakovenko gegenüber CoinDesk.
  • “Deshalb legen wir großen Wert auf die krypto-spezifischen Funktionen. Wir versuchen, etwas zu entwickeln, das man auf keinem anderen Gerät bekommen kann”, heißt es weiter.
  • Ob die Käufer an diesen Entwicklungen tatsächlich interessiert sind, bleibt abzuwarten. Im ersten Saga waren zusätzliche Airdrops und Token im Wert von über 1.000 US-Dollar enthalten. Vorbesteller spekulieren auf weitere Geschenke.
  • Was für den Kauf des Solana Smartphones spricht – und was dagegen, lest ihr in diesem Beitrag: Macht Solanas neues Web3-Phone seine Nutzer reich?
Podcast
Du möchtest Solana (SOL) kaufen?
Wir zeigen dir in unserem Leitfaden, wie und bei welchen Anbietern du einfach und seriös echte Solana (SOL) kaufen kannst.
Solana kaufen