Zum Inhalt springen

Drohender Wirtschaftsabschwung könnte Kryptomarkt beflügeln Bank of America: Möglicher „Rezessionsschock“ als Segen für Kryptos

Die Bank of America sieht eine hohe Wahrscheinlichkeit dafür, dass der Weltwirtschaft ein starke Rezession bevorsteht. Laut Experten der BoA werden insbesondere Kryptowährungen wie Bitcoin (BTC) und Ethereum (ETH) davon profitieren.

Stefan Lübeck
 |  Lesezeit: 1 Minuten
Teilen
Bank of America Gebäude

Quelle: Shutterstock

  • Laut der US-Großbank Bank of America (BoA) dürften geplanten Zinserhöhungen der amerikanischen Notenbank FED zu einem globalen Rezessionsschock führen.
  • Dieser Schock könnte laut Experten der BoA insbesondere Bargeld, Rohstoffen und Kryptowährungen zugutekommen.
  • Die Federal Reserve signalisiert im aktuellen FOMC-Statement, dass sie wahrscheinlich bereits in ihrer Sitzung Anfang Mai mit dem Abbau von Vermögenswerten aus ihrer 9-Billionen-Dollar-Bilanz beginnen wird.
  • Die quantitative Straffung zur “Zähmung” der ausufernden Inflation soll dabei womöglich doppelt so schnell wie bisher erwartet vollzogen werden.
  • Viele Anleger erwarten, dass die Zentralbank ihren Leitzins um 50 Basispunkte anhebt – doppelt so viel wie bisher erwartet.
  • Die Experten der Bank of America erwarten, dass Anleihen- und Aktienkurse korrigieren werden, wohingegen die Kurse von Rohstoffen und Kryptowährungen wie Bitcoin (BTC) und Ethereum (ETH) profitieren dürften.
Du möchtest Kryptowährungen kaufen?
eToro bietet Investoren, von Anfängern bis zu Experten, ein umfassendes Krypto-Trading-Erlebnis auf einer leistungsstarken und dabei benutzerfreundlichen Plattform.*
Zum Anbieter
Die neusten Ausgaben des BTC-ECHO Magazin
BTC-ECHO Magazin – Jahresabo
Ausgabe #59 Mai 2022
Ausgabe #58 April 2022
Ausgabe #57 März 2022
Du möchtest aktuelle News?

Melde dich bei unserem Newsletter an, um auf dem aktuellen Stand zu sein.