Zum Inhalt springen

500 Milliarden AUM Assetmanager Apollo wagt den Schritt in den Kryptosektor

Die Private-Equity-Gesellschaft Apollo wird künftig Kryptowährungen für seine Kundschaft halten. Trotz Bärenmarkt ist das Interesse institutioneller Investor:innen an Bitcoin und Co. groß.

David Scheider
 | 
Teilen
Apollo

Beitragsbild: Shutterstock

| Die Wall Street ist da.
  • Apollo Global Management Inc., ein Assetmanager mit über 500 Millionen US-Dollar Assets Under Management (AUM), hat den Weg in den Kryptosektor gefunden.
  • In Zusammenarbeit mit dem Custody-Unternehmen Anchorage Digital wird Apollo künftig Kryptowährungen für seine Kund:innen halten.
  • Trotz stagnierender Kurse erfreuen sich Bitcoin und Co. unter institutionellen Anleger:innen immer größerer Beliebtheit. “Krypto ist gekommen, um zu bleiben”, lässt sich Diogo Mónica, Präsident von Anchorage Digital, zitieren. Und weiter: “Krypto ist eine sehr langfristige Technologie, und für die großen Institutionen spielt es keine Rolle, dass es kurzfristig zu Schwankungen kommt.”
  • Welche Kryptowährungen Apollo für seine Kund:innen verwahren wird, ist zur Stunde unklar.
Du möchtest Kryptowährungen kaufen?
Trade über 240 Kryptowährungen wie Bitcoin und Ethereum auf Phemex, der Plattform für Einsteiger als auch erfahrene Investoren.
Zum Anbieter
Die neusten Ausgaben des BTC-ECHO Magazins
Ausgabe #65 November 2022
Jahresabo
Ausgabe #64 Oktober 2022
Ausgabe #63 September 2022

Der neue BTC-ECHO Newsletter kurz & kompakt:
News, Kursziele, Wirtschaftskalender


Erhalte 10% Rabatt für Deine Newsletter-Anmeldung Der Rabattcode ist anwendbar auf das BTC-ECHO Magazin im Pro-, Halbjahres- und Jahresabo oder auf die Einzelausgaben.