Zum Inhalt springen

Tornado Cash blockiert  Anzahl der zensierten Ethereum Blöcke nun bei 52 Prozent

Ethereums Zensur-Resistenz rückt wieder in den Fokus. Blöcke des Tornado-Cash Protokolls werden nun mehrheitlich nicht validiert.

Johannes Macswayed
 | 
Teilen

Beitragsbild: Shutterstock

| Die Erholung von Ethereum (ETH) lässt auf sich warten.
  • Validatoren der Ethereum Blockchain zensieren derzeit die Mehrheit aller Blöcke. Das zeigt die Ethereum-Analyse-Plattform mevWatch.info auf ihrem Dashboard an.
  • Demnach ist die entscheidende Schwelle für zensierte Blöcke von 50 Prozent seit Freitag überschritten.
  • Im Zuge des Ethereum-Merge im September gab es Bedenken zu Ethereums Zensur-Resistenz. Diese scheinen sich nun zu bestätigen.
Podcast
  • Boykottiert werden demnach Transaktionen, die vom verbotenen Krypto-Mixing-Dienst Tornado Cash stammen. Interaktionen mit dem Protokoll wurden im August vom US-Finanzministerium verboten.
  • Der Blockchain-Sektor kritisierte das Verbot scharf. Erst vor kurzem klagten sogar Krypto-Börse Coinbase und Krypto-Lobbygruppe Coin Center dagegen.
  • Trotz der Sanktionen scheint die Plattform jedoch noch immer eine beliebte Anlaufstelle für bestimmte Nutzer zu sein.
  • Daten von Block-Explorer Etherscan zeigen, dass der Täter hinter dem jüngsten TempleDAO-Hack seine Token über Tornado Cash zu anonymisieren versucht.
Du möchtest die besten Wallets vergleichen?
Wir zeigen dir in unserem BTC-ECHO Vergleichsportal die besten Wallets, mit denen du deine Krypto-Werte sicher aufbewahren kannst.
Zum Wallet-Vergleich
Die neusten Ausgaben des BTC-ECHO Magazins
Ausgabe #65 November 2022
Jahresabo
Ausgabe #64 Oktober 2022
Ausgabe #63 September 2022

Der neue BTC-ECHO Newsletter kurz & kompakt:
News, Kursziele, Wirtschaftskalender


Erhalte 10% Rabatt für Deine Newsletter-Anmeldung Der Rabattcode ist anwendbar auf das BTC-ECHO Magazin im Pro-, Halbjahres- und Jahresabo oder auf die Einzelausgaben.