Management unter Druck Aktionäre verklagen CEO und Führungskräfte von US-Miner Marathon Digital

Die Chefetage von Marathon Digital muss sich vor Gericht verantworten. Ihnen wird die Verletzung von Treuepflichten, unrechtmäßige Bereicherung und Verschwendung von Unternehmensvermögen vorgeworfen.

Tim Reindl
Teilen
Marathon Digital

Beitragsbild: Shutterstock

| Marathon Digital ist das zweitgrößte Bitcoin-Mining-Unternehmen der Welt
  • Aktionäre des Krypto-Miners Marathon Digital haben den CEO Fred Thiel und neun weitere Top-Manager des Unternehmens verklagt.
  • Die Kläger werfen den Führungskräften dabei Verstöße gegen das US-Wertpapiergesetz, die Verletzung der treuhänderischen Pflichten, die Beteiligung an lukrativen Insiderverkäufen, unrechtmäßige Bereicherung und Verschwendung von Firmenvermögen vor.
  • Laut der Anklageschrift hätten Thiel und andere die Bewertung des Unternehmens künstlich aufgebläht, überhöhte Gehälter erhalten und unverhältnismäßig hohe Boni erhalten, die auf falschen und irreführenden Begründungen beruhten.
  • Die eingeleiteten rechtlichen Schritte zielen auch auf mögliche Entschädigungen von Thiel und drei weiteren Managern ab. Außerdem fordern die Kläger eine Neuausrichtung des Vorstands.
  • Im Mai sah sich Marathon einer Vorladung der US-Wertpapieraufsicht (SEC) gegenüber.  In dieser wird sich “unter anderem auf Transaktionen mit verbundenen Parteien” bezogen, die während des Baus einer Mining-Anlage in Montana stattfanden. Bereits 2021 forderte die SEC das Unternehmen zur Herausgabe von Unterlagen bezüglich der Anlage auf.
  • Marathon Digital ist eine der größten Mining-Firmen der Welt. Erst diesen Monat investierte der Vermögensverwalter Vanguard 296 Millionen US-Dollar in das Unternehmen.
Du möchtest Kryptowährungen kaufen?
Wir zeigen dir die besten Anbieter für den Kauf und Verkauf von Kryptowährungen wie Bitcoin, Ethereum, Solana & Co. In unserem Vergleichsportal findest du den für dich passenden Anbieter.
Zum Anbietervergleich